online-werbung.ch | Freitag, 20.10.17 |
werbung

Leckeres Ratatouille Rezept

Zutaten

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchetti
  • 2 Paprikaschoten
  • 4 Tomaten
  • 1-2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Öl
  • Oregano, getrocknet
  • Thymian, getrocknet
  • zum Garnieren: Petersilie, frisch
  • Wasser

Zubereitung

Schneiden Sie die geschälte Zwiebel und die geschälte Knoblauchzehe (diese fein) in Würfel. Schneiden Sie die Paprika, Aubergine und Zucchetti in Streifen bzw. Scheiben und die enthäuteten Tomaten in grobe Stücke (siehe unten die Tipps zur Vorbereitung). Dünsten Sie Zwiebel und Knoblauch in dem Öl auf kleiner Stufe an. Fügen Sie nacheinander die Aubergine, die Zucchetti und die Paprika hinzu. Giessen Sie vorsichtig mit Wasser nach Bedarf auf (ist das Öl zu heiss, kann es spritzen). Garen Sie alles zusammen ca. 20 Minuten. Fügen Sie die Tomaten und die getrockneten Kräuter hinzu und lassen Sie das Gericht ca. 8 Minuten fertiggaren. (Achten Sie während des gesamten Garvorgangs darauf, dass nichts anbrennt.) Schmecken Sie die Ratatouille mit Salz und ggf. Pfeffer ab und garnieren Sie das Gericht mit der (gewaschenen und grob gehackten) Petersilie.

Tipps zur Vorbereitung

  • Tomaten-Häuten:

… Waschen Sie die Tomaten und schneiden Sie den Strunk kegelförmig heraus. Ritzen Sie auf der anderen Seite flach mit dem Messer ein Kreuz in die Tomatenhaut. Legen Sie die Tomaten in einen Topf oder eine Porzellanschüssel, setzen Sie in einem Wasserkocher Wasser auf und überbrühen Sie die Tomaten damit; lassen Sie die Tomaten etwa eine halbe Minute im heissen Wasser ziehen. Legen Sie anschliessend mit einer Kelle die Tomaten in eine Schüssel mit sehr kaltem Wasser. Nach dieser Prozedur lassen sich die Tomaten leicht von ihrer Fruchthaut befreien.

  • Paprika-Putzen:

… Es gibt dafür verschiedene Methoden – in jedem Fall wird die Paprika zunächst gewaschen. Sie können dann beispielsweise das obere und untere Ende auf einem Küchenbrett gerade abschneiden, die Paprika der Länge nach auf einer Seite ganz einschneiden und dann rundherum den Kern herausschneiden. Die Paprika wird aufgefaltet und ggf. werden restliche Kerne und Lamellen entfernt. Dann kann die Paprika einfach in Stücke geschnitten werden.

  • Zucchetti-Putzen:

… Zucchetti waschen (Achtung, manche Zucchetti haben Stacheln) und die beiden Enden abschneiden. Die Zucchetti in Stücke schneiden. (Hinweis: Zucchetti sind Kürbigewächse, die je nach Sorte und Wachstumsbedingungen den gefährlichen Bitterstoff Cucurbitaci enthalten können. Bei Sorten für den öffentlichen Handel ist allerdings anzunehmen, dass der Stoff herausgezüchtet wurde. Dennoch: Schmeckt eine Zucchetti leicht oder sogar stark bitter, sollte sie auf keinen Fall gegessen werden.)

  • Auberginen-Putzen:

… Aubergine unter fliessendem Wasser waschen, mit Küchenpapier trocknen und die beiden Enden abschneiden; ggf. restliches Grün per Hand entfernen. (Hinweis: Verwenden Sie stets nur reife Früchte und essen Sie sie nicht roh; als Nachtschattengewächs können sie (wie die Kartoffel) das Gift Solanin enthalten.)

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge