online-werbung.ch | Donnerstag, 26.04.18 |
Marktindex Booklet
werbung

Krautfleckerl – Köstliche österreichische Küche

Wenn man eine warme Mahlzeit braucht

Wenn die Tage länger werden und eine deftige warme Mahlzeit auf den Tisch kommen soll, ist die richtige Zeit für Krautfleckerl gekommen. Ab September wenn Weisskohl im regionalen Handel wieder verfügbar und günstig ist, haben Krautgerichte Hochsaison. Die verschiedenen Kohlarten lassen sich zu herzhaften kalten und warmen Speisen zubereiten. Aus der österreichischen und böhmischen Küche stammt ein Gericht das etwas anders ist, allein durch die Kombination der Zutaten.

Krautfleckerl vereinen geschmorten Kohl mit Fleckerl. Fleckerl, auch Fleky oder Quadrucci genannt, sind eine Form der Bandnudel, die häufig für Suppen und Eintöpfe genutzt wird. In der traditionellen österreichischen Küche sind zahlreiche Gerichte mit Fleckerl bekannt und auch in Bayern und Tirol wird die Nudelsorte aus eierhaltigem Teig geschätzt. In Deutschland können die Fleckerl mit breiten Bandnudeln die zu kleinen Rechtecken gebrochen werden, substituiert werden. Dabei sollte eine Sorte mit Ei gewählt werden, die den Gerichten einen charakteristisch kräftigen Geschmack gibt. Ausserhalb der Weisskohlsaison können die Krautfleckerl auch mit Chinakohl zubereitet werden, der dem Weisskohl gebraten im Geschmack ähnelt.

Für 4 Portionen Krautfleckerl benötigen Sie:

  • 300 g Fleckerl / Bandnudeln
  • 500 g Weisskohl / Chinakohl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200 ml Rinderbrühe / kräftige Gemüsebrühe
  • 50 g Butter
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Zucker
  • Kümmel, Majoran
  • Salz, Pfeffer
  • Essig nach Bedarf

Zubereitung:

  1. Die Fleckerl oder gebrochenen Bandnudeln in reichlich Salzwasser gar kochen, mindestens jedoch 7 Minuten lang.
  2. Die zwei Esslöffel Öl gemeinsam mit der Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Den Zucker hinzugeben und erhitzen bis der Zucker leicht karamellisiert.
  3. Die Zwiebel klein schneiden, nicht hacken. Den Kohl waschen und in Stücke die etwa der Grösse der Fleckerl entsprechen mundgerecht klein schneiden.
  4. Zwiebeln und Kohl in die Pfanne geben, Kümmel und Majoran hinzu, für kräftige Würze zusammen rund 1 TL.
  5. Die Zwiebeln und den Kohl anbraten bis leicht glasig und leicht gebräunt. Nach Bedarf mit wenig Essig säuerlich ablöschen, salzen und pfeffern.
  6. Brühe hinzugeben und rund 20 Minuten auf kleine Flamme offen köcheln lassen.
  7. Die Fleckerl hinzugeben und gut vermengen. Noch einmal mit den Gewürzen abschmecken und schmoren lassen, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist.
  8. In einem tiefen Teller heiss servieren.
  9. Krautfleckerl werden meist ohne Beilage oder Garnitur serviert. Es gibt verschiedene Abwandlungen, bei denen Petersilie untergehoben wird, am Ende ein Ei hinzu gegeben oder ab Schritt 4 etwas Vorderschinken oder Speckwürfel mitgebraten werden. Statt dem karamellisierten Zuckergemisch kann kalorienbewusst mit süssem Paprikapulver gewürzt werden.

Guten Appetit!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge