online-werbung.ch | Samstag, 21.07.18 |
Marktindex Booklet
werbung
Familie / Kochen / Rezepte

Rohkost – eine gute Option für Diätwillige

Rohkost, ein Trend, der viele Anhänger hat

Im Dschungel der vielen Diäten blickt manch einer nicht mehr durch. Wenn Sie Lust haben, sich gesund und abwechslungsreich zu ernähren und auch noch ein paar Pfund zu verlieren, kann eine schlichte aber doch raffinierte Art der Ernährung genau Ihrs sein: die Rohkost. Der Hang zu Nahrungsmitteln, die wie die Natur sie schuf, auf den Teller kommen, ist alles andere als neu. Dass sich in den letzten Jahren auch viele neue Fans der rohen Kost finden, hat vielleicht auch damit zu tun, dass diese Art der Zubereitung sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt. Der moderne Mensch mag es nun einmal schnell und diese Art von Zubereitung ist in der Hinsicht fast nicht zu toppen. Wenn Sie an die Zubereitung eines Grillgerichts denken, wissen Sie, was Sie an der rohen Kost haben! Dieser Aspekt ist aber nur einer von vielen Aspekten, die für die Rohkost sprechen. Natur belassen – das klingt doch auch gut!

Die Vitamine bleiben erhalten

Beim Kochen oder Braten verliert jedes Lebensmittel einen Teil der Vitamine und Nährstoffe, es wird sozusagen zerkocht, damit der Körper es vermeintlich leichter hat. Dies ist aber für den Körper gar nicht so vorteilhaft, wie die hohe Anzahl an übergewichtigen Menschen deutlich zeigt, die sich von mehrfach verarbeiteten Lebensmitteln ernähren. Menschen, die sich auf rohes Gemüse, Sprossen und Obst konzentrieren, sind dagegen so gut wie nie übergewichtig, weil Bratfett oder Panade völlig weg fallen. Und es bleiben die guten Gaben der Natur, allen voran die Vitamine, voll erhalten.

Das Auge isst mit – bei den Rohkostplatten unübersehbar

Wenn Sie sich für diese Form der Ernährung interessieren, brauchen Sie nur ein paar Bilder im Internet anzusehen und Sie wissen, was neben dem Naturbelassenen auch so gut tut und ist. Die Farben von Möhren, Paprika etc. bleiben so, wie sie geschaffen wurden. Und wenn Sie hier auch noch bunt mischen, haben Sie auf Ihrem Teller – oder in Ihrem Sandwich im Büro – etwas, das Sie buchstäblich anlacht. Sprossen, Nüsse, rohes Gemüse, ein leichtes Dressing: Das ist so lecker, dass Sie den Braten bestimmt gerne öfter links liegen lassen!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge