online-werbung.ch | Mittwoch, 17.10.18 |
Marktindex Booklet
werbung
Familie / Kochen / Rezepte

Aprikosen haben Saison

Herzhafte und klassische Rezeptideen

Aprikosen sind lecker und gesund – vor allem sind sie sehr wandelbar und sowohl in süssen als auch in herzhaften Gerichten einsetzbar. Sie gehören zum Steinobst und enthalten Vitamin A, B1, B2 und C. Frisch sind sie deutlich weniger kalorienreich als getrocknet. Wir haben für Sie ein herzhaftes Rezept und einen Klassiker ausgewählt. Ausserdem stellen wir ein Rezept vor, wenn Sie viele Aprikosen vorrätig haben und diese haltbar machen möchten. 

Aprikosen Apéro

  • 15 frische Aprikosen
  • 35 ml Weisswein
  • 1 TL Rosmarin
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 30 Scheiben Bacon
  • 30 Zahnstocher

Halbieren Sie die Aprikosen und entfernen Sie den Stein. Kochen Sie dann den Weisswein auf und geben Sie ihn in einer Schüssel über die Aprikosen. 15 Minuten ziehen lassen. Hacken Sie den Rosmarin und vermischen ihn mit dem Frischkäse. Giessen Sie den Weisswein ab und lassen Sie die Früchte abtropfen. Danach heizen Sie den Backofen auf 220 °C vor und legen Sie Backpapier auf ein Blech.

Geben Sie mit einem kleinen Löffel eine ausreichende Menge Frischkäse in jede halbierte Aprikose. Umwickeln Sie diese dann mit einer Scheibe Bacon und legen Sie sie auf das Backblech. Sie müssen nun ca. 8 Minuten backen, bis sie schön kross sind. Mit je einem Zahnstocher servieren.

Käsekuchen mit Aprikosen

  • 250 g Mehl
  • 90 g Zucker
  • Prise Salz
  • 150 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 500 g Quark
  • 100 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 EL Stärke
  • 4 Eier
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 TL Zitronenschale
  • Prise Salz
  • 10 – 12 frische Aprikosen

Als erstes sieben Sie das Mehl und vermengen es mit Salz und Zucker. Drücken Sie eine Mulde hinein und geben Sie die Butter und das Ei hinein. Verkneten Sie alles mit den Händen zu einem Teig, wickeln ihn in Folie und legen ihn für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. 

Danach halbieren und entsteinen Sie die Aprikosen. Backofen auf 180 °C vorheizen.

Schlagen Sie zwei Eiweiss zu festem Schnee, Sahne halbfest aufschlagen. Vermengen Sie dann die restlichen Zutaten in einer Schüssel. Heben Sie Eiweiss und Sahne vorsichtig unter die Quarkmasse.

Geben Sie den Teig in eine 26er Springform. Drücken Sie ihn zu einem festen Boden und ziehen ihn am Rand ca. 4 cm hoch. Füllen Sie dann die Quarkmasse ein und legen Sie die Aprikosen mit der Schnittfläche nach unten darauf. Für ca. 50 – 60 min backen.

Lassen Sie den Kuchen in der Form auskühlen und bestäuben Sie ihn vor dem Servieren noch mit etwas Puderzucker.

Aprikosen-Chutney

  • 1 kg Aprikosen
  • 250 g Zwiebeln
  • 2 Chilischoten
  • 400 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 200 ml Essig

Halbieren und entsteinen Sie die Aprikosen. Würfeln Sie diese. Die Kerne aus 2 Steinen zerdrücken Sie in einem Mörser.

Zwiebeln würfeln und Chilischoten ohne Kerne in feine Streifen schneiden. Wenn Sie es schärfer mögen, können Sie natürlich auch ein paar Kerne zufügen. 

Alle Zutaten in einem offenen Topf ca. 1 Stunde einköcheln lassen. Das noch heisse Chutney in sterilisierte Gläser füllen und verschliessen. Stellen Sie zum Schluss die Gläser auf den Kopf und lassen Sie sie abkühlen. So haben Sie ein fruchtiges Chutney, das hervorragend zu kurzgebratenem oder gegrilltem Fleisch passt. Es ist ca. ein halbes Jahr haltbar. 

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge