online-werbung.ch |
Booklet
weihnachtsgrüsse
werbung

So kochen Sie original schwedische Köttbullar – mit Fleisch und vegetarisch

Gehören Sie auch zu den Menschen, die nur wegen der Fleischbällchen (denn nichts anderes bedeutet das schwedische Wort «Köttbullar») zum nächstgelegenen Ikea fahren? Stattdessen können Sie das leckere Gericht mit wenigen Zutaten zu Hause nachkochen. Und wer kein Fleisch mag: Auch die vegetarische Variante («Grönsaksbullar», also Gemüsebällchen) ist ebenfalls sehr lecker. Übrigens: «Köttbullar» sprechen die Schweden wie «Schöttbullar» aus.

Köttbullar mit Champignonsauce

Meist werden die Fleischbällchen in der cremigen Sauce mit Kartoffelbrei und Erbsen serviert. Sie schmecken aber auch gut zu Reis oder als herzhafte Pastasauce. Ganz wie es Ihnen beliebt!

Das müssen Sie einkaufen:

Für die Fleischbällchen

400 Gramm gemischtes Hack (ist saftiger als reines Rinderhack)
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
50 Milliliter Vollmilch (alternativ Sahne)
1 Ei
2 Esslöffel Butter
5 Esslöffel Paniermehl (oder ein altbackenes, fein zerriebenes Weizenbrötchen)

Tipp: Wenn Sie die Köttbullar original schwedisch kochen wollen, versuchen Sie eine Mischung aus Rind- und Elchfleisch – vorausgesetzt, Sie bekommen letzteres.

Für die Gewürzmischung

1 bis 2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1/2 Teelöffel Ingwerpulver
1/2 Teelöffel Muskat (frisch gerieben)
1 Teelöffel Paprikapulver, edelsüss

Für die Sauce

250 Milliliter Gemüsebrühe
200 Milliliter Vollmilch
50 Milliliter süsse Sahne
50 Gramm Butter
250 Gramm Champignons, in feine Scheiben geschnitten
1 Esslöffel Mehl
Pfeffer und Salz, ganz nach Geschmack
1 Spritzer Zitronensaft
ein Bund glatte Petersilie

Und so werden die Köttbullar gekocht:

  • Vermischen Sie die 50 Milliliter Milch mit der Gewürzmischung und dem Paniermehl und lassen Sie das Ganze ziehen.
  • Erhitzen Sie die Butter in einer Pfanne und braten Sie die Zwiebeln darin an.
  • Sie sollten sich bräunlich verfärben.
  • Fügen Sie nun die Zwiebeln, das Hack sowie das Ei zu der Milchmischung.
  • Verkneten Sie alles gründlich zu einem Fleischteig.
  • Formen Sie etwa 25 kleine Bällchen.
  • Braten Sie diese in einer Pfanne, bis sie braun werden.

Sind die Fleischbällchen soweit fertig, können Sie sich nun an die Sauce machen:

  • Nehmen Sie die Fleischbällchen aus der Pfanne.
  • Braten Sie die Champignons, bis zu braun werden.
  • Löschen Sie sie mit Brühe und der Milch-Sahne ab.
  • Lassen Sie sie etwas bei kleiner Flamme köcheln.
  • Schmecken Sie die Sauce mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone ab.
  • Verrühren Sie das Mehl (alternativ funktioniert auch Speisestärke) mit etwas kaltem Wasser.
  • Passen Sie auf, dass sich dabei keine Klümpchen bilden.
  • Binden Sie die Rahmsauce mit dem Mehl ab.
  • Fügen Sie die Fleischbällchen wieder der Sauce zu und erwärmen Sie sie.

Zum Schluss hacken Sie die Petersilie fein und streuen sie über das ganze Gericht

Vegetarische Köttbullar herstellen

Für die vegetarischen Köttbullar verkneten Sie:

1 Paket vegetarisches Gehacktes (Soja oder Quorn)
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
5 Esslöffel Paniermehl
50 Milliliter Mehl
1 Paket Doppelrahm-Frischkäse
fein gehacktes Gemüse nach Belieben: Möhren, Erbsen, Mais
Gewürzmischung wie oben beschrieben

Die weitere Zubereitung erfolgt ganz wie bei den klassischen Köttbullar. Sollte der Teig noch zu bröselig sein bzw. beim Braten eines Probeklosses auseinanderfallen, können Sie noch ein Ei darunterkneten.

Ehn Guete!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge