online-werbung.ch | Mittwoch, 17.10.18 |
Marktindex Booklet
werbung
Familie / Kochen / Rezepte

Grillsaucen selber machen

Für mehr Abwechslung beim Grillvergnügen: Saucen aus eigener Kreation

Fertigsaucen für Ihr BBQ können Sie natürlich in grosser Auswahl kaufen. Viel spannender kann es jedoch sein, sich eigene Saucen zusammenzustellen und diese bei unterschiedlichen Grillgerichten zum Einsatz zu bringen. Selbst gemachte Saucen sind übrigens auch ein super Geschenk!

Als Grundlage für Ihre Saucen kommen verschiedene Zutaten infrage. Hier soll sich auf Saucen auf Joghurt-, Öl- und Erdnussbutterbasis bezogen werden. Je nachdem, was Sie für das BBQ planen – asiatisch, nordisch oder mediterran – kann Ihre Sauce perfekt darauf abgestimmt werden.

Für mediterrane Grillgerichte: Sauce auf Joghurtbasis

Joghurt spielt in der südeuropäischen und nordafrikanischen Küche – zu Recht – eine grosse Rolle. Diese leichte und gesunde Zutat hat einen angenehm neutralen Eigengeschmack, sodass Sie hier alle möglichen geschmacklichen Varianten erzielen können, indem Sie sich für Scharfes, Süsses oder Fruchtiges entscheiden. Sehr lecker ist eine Minzsauce, also Joghurt mit frischen Minzeblättern kombiniert. Diese Sauce hat etwas Frisches, das zu jeder Art von weissem Fleisch oder gegrilltem Gemüse sehr gut passt. Joghurt verträgt sich aber auch gut mit Fruchtigem. Nehmen Sie einfach Ihre Lieblingskonfitüre und sehen Sie, was dabei herauskommt. Ein Hauch Cayenne Pfeffer, und auch ein Spare Rib wird noch veredelt. Joghurt mit Sambal Olek ist scharf, sehr scharf!

Der Klassiker: Sauce auf Ölbasis

Wenn Sie Öl als Grundlage nehmen, können Sie Ihr Fleisch oder das gegrillte Gemüse darin schon einmal im Voraus marinieren. Sie können aus Öl und Balsamico aber auch eine leichte Sauce herstellen, die mit Kräutern und Pfeffer bzw. Tabasco zwar optisch diskret ist, geschmacklich aber auch einiges zu bieten hat. Nehmen Sie ein gutes Öl als Grundlage: Olivenöl, Traubenkernöl oder Walnussöl.

Für den Asienabend: Sauce auf Basis von Erdnussbutter

Erdnussbutter ist Ihnen vielleicht als Grundlage einer Sauce nicht so vertraut, aber lassen Sie sich gerne davon überzeugen, dass der nussige Geschmack jedes Grillgericht aufwertet und ihm einen asiatischen Touch verleiht. Ob Sie in die Sauce Zitronensaft geben oder mit Fruchtstücken experimentieren: Sie erhalten immer eine interessante und auch sättigende Beilage für Ihr Grillgut. Peanut Butter – ein echter Geheimtipp, der sich mit scharfen Gewürzen oder einem Schuss Sojasauce als herzhafter Spass präsentiert.


Hier kommen noch einmal die Zutaten für die Saucen:

Joghurtsaucen:

  • möglichst flüssiger Joghurt, die Fettstufe bestimmen Sie
  • Fruchtstücke, klein geschnitten
  • frische Minze

Saucen auf Ölbasis: 

  • Öl und Balsamico, Essig
  • frische oder getrocknete Kräuter
  • Fruchtstücke, sehr klein geschnitten
  • getrocknete Tomaten, ebenfalls in sehr feine Stücke geschnitten

Saucen auf Basis von Erdnussbutter:

  • Erdnussbutter im Glas
  • ein Spritzer Sojasauce
  • scharfe, pikante Gewürze wie Cayenne Pfeffer, Chili, Ingwer

Stellen Sie die Saucen nach Gusto und Anlass zusammen, füllen Sie sie in kleine Portionsflaschen. Wie gesagt, auch als Geschenk, das mit einem Schild «home-made by … » versehen wird, ist eine dieser kulinarischen, immer neu abzuwandelnden Kreationen eine nette Idee. Und dass beim bald stattfindenden Grillabend auch die Frage, wer für die leckere Sauce zuständig ist, aufkommt, dürfte klar sein!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge