online-werbung.ch |
Booklet
weihnachtsgrüsse
werbung

Wann ist es Zeit den Job zu wechseln

Wie erkennt man, wann es an der Zeit ist, den Job zu wechseln?

Die Anzeichen für eine Jobmüdigkeit richtig deuten – und reagieren: Sie kennen das Gefühl sicher auch sehr gut: Der Gedanke, dass eine weitere Woche im Job vor Ihnen liegt, bereitet Ihnen schon am Sonntagabend ein ungutes Gefühl. Ist es nur latenter Frust oder ein ernsthaftes Zeichen, dass Sie dringend Ihren Job wechseln sollten?

Jeder Job hat seine guten und weniger guten Seiten. Das ist sowohl banal als auch wahr. Dies zu akzeptieren, gehört auch zum professionellen Denken, wenn man so will, zum Erwachsensein. Die notorischen Job-Hopper, die sehr schnell wechseln, weil sie etwas langweilt oder befremdet, haben am Ende einen Lebenslauf, der eher einem Leporello als einem seriösen Dokument ähnelt. Solche Leute haben es sicher grundsätzlich schwer, Frustrationen auszuhalten. Dennoch gibt es durchaus Situationen und Gegebenheiten, die auch durchhaltefreudigen Menschen die Idee eingeben könnten, dass es Zeit ist, sich auf dem Jobmarkt um zu sehen.

Ein neues Management ist da – ein scharfer Wind weht

Ein Grund, sich nach einem neuen Job um zu sehen, kann ein Wechsel im Management sein, oftmals verknüpft mit einem Merger oder einer anderen drastischen Massnahme. Sie merken, dass Sie zum Rädchen im Getriebe verkommen oder dass Sie ein doppelt so grosses Pensum abarbeiten – bei gleichem Gehalt. Da solche Verhältnisse auf Dauer krank machen, aber auch sozusagen inhärente, unabänderliche Gründe haben, sollten Sie ernsthaft überlegen, ob nicht eine kleinere, weniger streng geführte Struktur Ihnen besser bekommt. Es gibt sie auch heute noch, Sie müssen nur ein wenig danach suchen!

Ständige Konflikte mit Kollegen oder Vorgesetzten – Zeit für einen Wechsel

Es kann aber auch sein, dass Sie unglaublich viel Zeit und Energie in Konflikte stecken müssen, die Sie ausbrennen und doch am Ende wenig an Verbesserungen bringen. Wenn Sie merken, dass Sie in Ihrem Team einfach nicht gesehen werden und nicht weiter kommen, sich gar extrem unwohl fühlen, führen Sie ein Gespräch mit den wirklich wichtigen Personen, setzen sich selbst aber auch ein Limit. Sollte sich bis zu einem gewissen Zeitpunkt nicht grundlegend etwas verändern, ist es Zeit für Sie, Ihren Hut zu nehmen und das mit voller Überzeugung.

Ein Wechsel kann Ihrer Karriere nützlich sein

Auch wenn Sie sich grundsätzlich wohl fühlen in Ihrer Firma, sollten Sie das ungeschriebene Gesetz im Auge haben, dass man sich nicht zu früh festlegen sollte. Heute wird schon von «Karriere-willigen» Menschen erwartet, dass sie einige Stationen durchlaufen, natürlich immer mit dem Blick auf die zu erklimmende Karriereleiter. Dann können Sie ja immer noch sagen: «Hier ist es schön, hier bleibe ich!». Sie haben genug Flexibilität bewiesen.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge