online-werbung.ch |
Booklet
werbung

Tipps für entspannte Dienstreisen

Wie Sie auf dienstlichen Reisen gesund bleiben

Ob Kundengespräch, Kongress oder Meeting: Dienstreisen sind spannend. Gleichzeitig bedeuten sie jedoch eine zusätzliche Belastung. Gründe sind zumeist die sehr straffen Zeitpläne, langes Sitzen, unregelmässige Mahlzeiten, Leben aus dem Koffer, fremde Schlafumgebung, lange, konzentrierte Arbeitstage und die ungewisse Situation, die den Reisenden vor Ort erwartet.

Gesunde Dienstreise beginnt mit der Anreise

Experten sind sich einig: Wer seinen Körper und seine Psyche schonen möchte, reist am besten mit der Bahn oder dem Flugzeug an. Dabei ist es nicht sinnvoll, die gesamte Zeit zu arbeiten. Gesünder ist es, die An- und Abreise bewusst als Pause wahrzunehmen, Musik zu hören, zu lesen oder einfach den Gedanken nachzuhängen.

Routinen geben Sicherheit

Unser Alltag besteht aus wichtigen Routinen, wie essen, Sport treiben, entspannen, schlafen. Auf Dienstreisen lassen sich diese zumeist so nicht beibehalten. Der Körper muss sich schnell auf neue Situationen einstellen und reagiert häufig mit Stresssymptomen, wie Nervosität, Schlaflosigkeit oder einer handfesten Erkältung.

Tipps vom Experten:

  • Werfen Sie im Vorfeld Ihrer nächsten Dienstreise einen Blick auf den Stadtplan. Möglicherweise gibt es in der Nähe einen Park, in dem Sie am Morgen joggen oder zwischen zwei Besprechungen spazieren gehen können.
  • Wählen Sie ein Hotel nach Ihren Bedürfnissen, je nach Vorlieben mit Fahrradverleih, Schwimmbad, Sauna oder Fitnessraum.
  • Nehmen Sie Ihre Mahlzeiten nach Möglichkeit ausserhalb der Konferenz- und Büroräume ein. Bevorzugen Sie drei ausgewogene Mahlzeiten mit viel Obst und Gemüse. Verzichten Sie auf Frittiertes und fettige Gerichte.
  • Achten Sie darauf, genügend zu trinken. Generell gilt: Wasser, Saftschorlen und Tee sind besser als zu viel Kaffee und süsse Fruchtsäfte. Alkohol, wenn überhaupt, bitte nur in geringen Mengen geniessen!
  • Bewegen Sie sich tagsüber so häufig wie möglich. Nehmen Sie die Treppe statt den Lift oder laufen Sie eine Haltestelle zu Fuss.
  • Versuchen Sie, Ihren gewohnten Tag-Nacht-Rhythmus beizubehalten. Packen Sie vorsichtshalber eine Schlafmaske und Ohrenstöpsel ein.

Als rasche Hilfe bei aufkommenden Stressgefühlen empfehlen Arbeitsmediziner kurze Entspannungsübungen, die sich überall durchführen lassen. Wer sich beispielsweise während einer langen Konferenz nicht mehr richtig konzentrieren kann, darf es sich erlauben, den Atem bewusst zu lenken und die Gedanken schweifen zu lassen.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge