online-werbung.ch |
Booklet
weihnachtsgrüsse
werbung

Neue Werftanlage in Obwalden

Herzog Marinecenter AG, Alpnachstad: Neue Werftanlage in Obwalden

Mit Baubeginn nach Pfingsten 2013 entsteht derzeit in Alpnachstad eine neue Werftanlage, welche in dieser Art absolut neue Massstäbe setzt und nach Abschluss der Bauarbeiten vor der Saison 2015 zum topp modernen und grosszügigen Wassersportzentrum avanciert. Mit diesem Neubau realisiert die älteste im Familienbesitz befindliche Werft der Schweiz ein weiteres Generationenprojekt. Insgesamt werden Investitionen in der Höhe von rund 15 Millionen Franken getätigt. In der neuen Anlage mit Werkstätten, Büros und Ausstellungsräumen können bis zu 25 Arbeitsplätze – darunter drei Lehrstellen als Bootsbauer und KV – angeboten werden.

Völlig neues Hauptgebäude

In der ersten Bauetappe 2013 wurden die bisherige grosse Halle West sowie zwei Parkplatzunterstände und Winterlagerhallen ersetzt. Im neuen, 35 Meter langen und 45 Meter breiten sowie 12 Meter hohen Hauptgebäude – wo Ende April 2014 bereits die Installationsarbeiten für die Klimaanlage ausgeführt wurden – werden künftig die Werkstätten und Büros untergebracht. Im neuen Werftgebäude befinden sich ebenfalls Einrichtungen für Service und Reparaturen an einfachen Ruderbooten bis hin zu 25 Meter langen Motorbooten. Im Obergeschoss wird ein rund 3500 Quadratmeter grosser, moderner Ausstellungsraum eingerichtet, um den Interessenten und Kunden das gesamte Angebot des Mariencenters präsentieren zu können.

Herzog_Marinecenter_AG_Hauptgebauede

Neues Einwasserungssystem

Eine ebensolche Erneuerung erfährt die bestehende Einwasserungsrampe sowie das inzwischen veraltete Slipanlagensystem. Das neue Einwasserungssystem basiert auf einem befahrbaren Becken auf eigenem Grund und Boden. Damit wird das Ein- und Auswassern entscheidend vereinfacht und auch sicherer. Des Weiteren wird dort auch eine neue Einwasserungsrampe für die Trockenplätze erstellt. Diese Rampe wird künftig auch vom Militär (Flugplatz) genutzt. Infolge dessen wird vom Militär die bestehende Rampe im Alpnachersee aufgegeben.

Herzog_Marinecenter_AG_Einwasserungssystem

 Gedeckte Bootshalle

Auf der Ostseite wird zudem auch eine neue gedeckte Bootshalle mit 25 Aufzugshallenplätzen für die wetterunabhängige Endbearbeitung und Lagerung der Boote erstellt. Diese rund 45 Meter lange Halle kommt im Abstand von 25 Metern zum neuen Hauptgebäude zu stehen, wobei der Zwischenraum überdacht wird.

Verbesserte Hochwassersicherheit

All diese Neubauten bringen künftig eine massiv verbesserte Hochwassersicherheit. Dazu trägt die weitgehend durchlässige Anordnung der Gebäude und Anlagen in Richtung See bei. Kein Problem stellt die neue Anlage für Fussgänger dar, denn wer zum See oder zur Freizeitanlage gehen will, kann dies frei durch die Anlage tun. Unverändert bleibt ebenso die Anzahl der Bootsplätze, denn man hat bewusst auf eine Erhöhung verzichtet und bleibt bei den 210 Einheiten.

Herzog_Marinecenter_AG_Hochwassersicherheit

Rücksicht auf Umwelt

Das Bauprojekt wurde in Zusammenarbeit mit den Behörden vorbereitet und wird laut sämtlichen gesetzlichen Vorgaben realisiert. Mit Rücksicht auf die direkte Lage am See und zur Erhaltung dieser natürlichen Uferumgebung reduzierte das Marinecenter die ursprünglich 130 Meter lange Anlage mit einem 13 Meter hohen Hauptgebäude vor der Baueingabe auf eine Gesamtlänge von 75 Metern mit einem 12 Meter hohen Hauptgebäude.

Zweigstellen in Luzern und Gersau

1988 übernahm die Herzog Marinecenter AG auch die Verwaltung der Hafenanlage Felsenegg in Gersau und ist seither zusammen mit dem Betrieb in Luzern praktisch rund um den Vierwaldstättersee vertreten. Mit dem Kauf einer Nachbarparzelle konnte im Jahr 2002 das Werftareal erweitert werden. Damit verfügt die Herzog Marinecenter AG mit dem Betrieb in Alpnachstad, dem führenden Charterbetrieb für Motorboote Kategorie A und Seetankstelle in Luzern sowie dem Betrieb in Gersau über total rund 400 Liegeplätze. Nach dem Rückzug von Leander Herzog Senior Ende 2007 liegen seit 2008 die Geschicke des Unternehmens in 6. Generation in den Händen seiner beiden Söhne Ivo und Leander Herzog Junior. Zusammen mit einem Team von 18 Mitarbeitenden bürgen sie für einen rundum kompetenten und gepflegten Boots-Service.

Die Hafenanlage Alpnachstad

Eine wunderschöne Hafenanlage mit 135 Wasserplätzen und 80 Trockenplätzen. Die Anlage verfügt über eine moderne Infrastruktur. WC- und Duschanlagen gehören genauso zum Angebot wie die separaten Autoabstellplätze, die Fäkalienabsaugstation und die Benzintankstelle.

Herzog_Marinecenter_AG_Hafenanlage_Alpnachstad

Die Hafenanlage Gersau

Dieser Hafen liegt eingangs Gersau und bietet sich geradezu als Ausgangspunkt für Bootstouren auf dem Vierwaldstättersee an. Die Anlage beherbergt über 100 Boote und verfügt ebenfalls über eine Fäkalienabsaugstation. Autoabstellplätze befinden sich gegenüber der Hafenanlage.

Herzog_Marinecenter_AG_Hafenanlage_Gersau

Der Charterbetrieb in Luzern

Dem Charterbetrieb in Luzern sind über 30 Liegeplätze angegliedert. Die Benzin- und Dieseltankstelle ist 24 Stunden in Betrieb und ist mit einem Kreditkartenautomat ausgerüstet. Die Hafenanlage liegt direkt vor dem Grand Hotel National und Casino Luzern, welche über zwei Parkhäuser verfügen.

Herzog_Marinecenter_AG_Charterbetrieb_Luzern
Die Markenvertretungen

Crownline: In Illinois fertigt der amerikanische Herstelle Crownliner eine breite Palette von Bowridern, Deckboats, Cuddies und Sportcruisern! Crownline überzeugt mit wunderschön gestylten Booten wie auch mit gelungenen Raumkonzeptionen.

Larson: Larson ist eine der ältesten und somit traditionsreichsten Werften überhaupt. Im Werk in Little Falls, Minneapolis, werden Bowrider, Cuddies, Deckboats sowie neuzeitliche Sportcruiser produziert!

Sealine: Der Klassiker schlechthin. Die ursprünglich englische Werft baut in Deutschland, genauer gesagt in Greifswald, Boote zwischen 38′ und 45′. Die Werft ist neu seit 2013 in der Hanse Group integriert! Die Qualitätsprodukte von Sealine werden Jahr für Jahr von der Fachpresse und vom Publikum ausgezeichnet!

Sunseeker: The Rolls Royce of the Sea!!! Die Qualitätsstandards dieser Nobelmarke sind nicht zu übertreffen, davon ist auch James Bond überzeugt!

Sessa Marine: Sessa Marine verspricht: «Italianita – Neuzeitliches Design gepaart mit innovativen Lösungen». Die Produkte der in Cividate ansässigen italienischen Bootswerft bietet für jedes nautische Herz genau das Richtige!

Galeon: Die polnische Werft besticht mit einer breiten Palette. Ob Flybridge oder Open, Hardtop oder Sundeck, bei Galeon werden Sie fündig! Die Werft Galeon produziert in Straszyn, in der Nähe von Danzig.

Fahrschule

Die Fahrschule der Herzog Marinecenter AG befindet sich in Luzern am Nationalquai beim Casino. Fahrlehrer Andy Grützmann bürgt für höchste Kompetenz bei der Fahrschulung wie auch mit allen Informationen rund um Ihre Schiffsprüfung.

Unter www.andisbootsfahrschule.ch gelangen Sie direkt auf die entsprechende Website!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge