online-werbung.ch |
Booklet
werbung

Youngtimer als Wertanlage

Bezahlbare Liebhaberautos: welche Youngtimer gewinnen an Wert?

In Zeiten von Bankenpleiten und Negativzinsen werden für immer mehr Schweizer Sachanlagen interessant. Neben Kunstgegenständen und Immobilien zählen hierzu seit einigen Jahren auch Autos. Selbst Youngtimer gelten inzwischen als lohnende Geldanlage. Wichtig ist, dass man in wertbeständige Modelle investiert.

Welche Youngtimer sind empfehlenswert?

Da sich die Preise und Wertsteigerungen sehr unterschiedlich entwickeln, ist eine genaue Beobachtung des Marktes ratsam. So gibt es Baureihen, die überraschend schnell an Beliebtheit zulegen. Dazu gehören die ersten BMW 3er Cabrios und der vergleichsweise seltene TVR. Wer sicher gehen möchte, setzt auf die klassischen Premium-Marken Porsche, Mercedes und Ferrari. Bei deren High-End-Modellen ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie kräftig an Wert zulegen. Aktuell sind die Porsche Baureihen 993, 996 und 964 sehr gefragt. Auch wesentliche günstigere Klassiker, wie der Alfa Romeo Spider empfehlen sich als Wertanlage.

Ersatzteile sind wichtiger Kostenfaktor

Bei sinnvollen Wertanlagen handelt es sich häufig um Autos mit speziellen Ausstattungen und diffizilen Elektronikbauteilen, deren Wiederbeschaffung immer komplizierter wird. Auch die beliebten 90er-Jahre-Anbauteile aus Plastik sind häufig spröde und nur schwer zu beschaffen. Zudem müssen Youngtimer ohne Kat internationale Fahrverbotszonen vermeiden. Schliesslich ist das begehrte Oldtimer-Kennzeichen noch lange nicht in Sicht. Auch der Pflegeaufwand ist häufig erheblich. Damit Ihr Gefährt in Zukunft Gewinn erzielt, muss es tadellos in Schuss gehalten werden.

Kopf und Herz sollten immer gemeinsam kalkulieren!

Ein Auto als vernünftige Geldanlage kann nur funktionieren, wenn Sie sich vor der Anschaffung gründlich informieren. Ratsam sind dafür Young- und Oldtimer-Messen sowie entsprechende Fachmedien. Ein Youngtimer sollte niemals nur ein reines Anlageobjekt sein, sondern auch ein Alltagsgegenstand, der Fahrspass bringt. Es ist viel besser, den «jungen Alten» regelmässig zu fahren, als ihn in der Garage verstauben zu lassen. Damit Sie beim Kauf nicht vollständig von Ihren Gefühlen übermannt werden, sollten Sie unbedingt einen Experten mitnehmen. Am besten natürlich einen echten Markenfan.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge