online-werbung.ch |
Booklet
weihnachtsgrüsse
werbung

Wunderschöne, blühende Zimmerpflanzen

Buntes für trübe Tage

Auch wenn es im Herbst und Winter trüb und kalt ist, muss dies nicht zwingend auch im Haus der Fall sein. Blühende Zimmerpflanzen bringen einen Hauch von Farbe und manchmal auch Duft in die Wohnzimmer. Es gibt Pflanzen, die speziell im Winter blühen und dadurch die Blicke auf sich ziehen. Hellen auch Sie Ihre Stimmung und die Ihrer Familie und Gäste mit hübschen Blumen auf und setzen Sie dem Winterblues etwas entgegen. 

Die Kalanchoe

Die Kalanchoe hat viele Namen: blühendes Käthchen, Brutblatt oder Madagaskarglöckchen. Es gibt sie in verschiedenen Farben, so z. B. in gelb, rot, rosa oder kräftigem Pink. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie mögen es kühl – ca. 12-18 °C – und trocken. Die Erde sollte ausgetrocknet sein, bevor man die Pflanze erneut giesst. Ausserdem benötigt sie einen hellen Standort.

Das Alpenveilchen

Alpenveilchen sind blühende Zimmerpflanzen, die ebenfalls kühlere Temperaturen mögen. In der Nähe der Heizung wird es ihnen zu warm. Die Blätter und Blüten wachsen aus einer Knolle und können gezackt, gewellt oder glatt sein. Das Alpenveilchen mag Halbschatten und benötigt während der Blüte viel Wasser, aber bitte keine Staunässe. Es ist in den Farben weiss, rosa und rot erhältlich.

Der Jasmin

Der Duft dieser Pflanze wird sie beeindrucken! Nicht weniger angenehm ist der Anblick der kleinen weissen Blüten und seiner ebenfalls kleinen Blättchen. Der Jasmin benötigt viel Licht, aber keine direkte Sonneneinstrahlung. Ausserdem sollte man beim Giessen eher sparsam sein. 

Die Begonie

Begonien sind Alleskönner in Hinblick auf Farben und Formen. Die Farben der Blätter reichen von Tannengrün über hellgrün bis hin zu dunklem Pink. Die Blüten gibt es in weiss, gelb, orange, rosa und rot zu kaufen und sind sehr blühfreudig. Die Begonie ist pflegeleicht und mag Zimmertemperaturen zwischen 15 und 25 Grad. Der Standort sollte keine direkte Sonneneinstrahlung haben. Sie benötigt nur einmal pro Woche Wasser.

Der Weihnachtskaktus

Wenn man den Weihnachtskaktus gut pflegt, blüht er sogar zweimal im Winter. Gut pflegen heisst beim Weihnachtskaktus, dass man ihm Ruhezeiten gönnt, in denen man nur sparsam wässert und er kühl steht. Wenn sich kleine Knospen bilden, erhöht man die Wasserzufuhr und sollte ihn düngen. Ausserdem mag er dann einen etwas wärmeren Standort gern. Seine Blüten gibt es in weiss, rosa, rot oder gelb. 

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge