online-werbung.ch | Mittwoch, 17.10.18 |
Marktindex Booklet
werbung
Bauen & Wohnen / Schöner Wohnen

Wohnen auf kleinem Raum

Ideen und Tipps für wenige Quadratmeter

In einer kleinen Hütte zu spielen oder in einer selbst gebauten winzigen Bude – für Kinder das Grösste! Später möchte man dann schon ein wenig mehr Platz in seiner eigenen Wohnung. Aber nicht immer ist dies möglich. Denn gerade Studenten-Wohnungen bieten nur wenige Quadratmeter, auf denen aber Bett, Sofa, Schreibtisch und Küche irgendwie Platz finden müssen. Wohnraum wird auch in Zukunft wohl eher weniger werden, daher zeigen wir Ihnen Ideen und Tipps, wie man sich auch auf kleinem Raum voll entfalten kann. 

Praktische Möbel für kleine Räume

Bei den Möbel ist zuerst wichtig, die eigenen Bedürfnisse zu kennen und entsprechend Abstriche zu machen. Wenn Sie z.B. viel zu Hause arbeiten, benötigen Sie einen ausreichend grossen Schreibtisch. Essen Sie am liebsten auf dem Sofa, ist möglicherweise ein Esstisch hinfällig. Oder wenn Sie häufig nicht zu Hause sind, benötigen Sie vielleicht keinen Schreibtisch. 

Bei Betten gebt es natürlich entsprechend schmale Ausführungen, aber auch Hochbetten für Erwachsene sind zu haben, darunter findet bequem ein schmales Sofa oder ein Schreibtisch Platz. Man muss nur ein wenig auf seinen Kopf achten. 

Einbauschränke sind wahre Platzwunder. Mit den richtigen Aufbewahrungssystemen holen Sie das Beste aus ihnen heraus. Hocker und Poufs sind tolle Sitzmöbel, lassen sich aber auch platzsparend wegräumen, wenn man sie nicht benötigt. Es gibt sie auch in Modellen, in denen sie innen einen Stauraum haben. 

Für kleine Küchen gibt es Tische, die sich hoch- und herunterklappen lassen, so wie man es benötigt. Mit entsprechenden Klappstühlen haben Sie Platz, wenn Sie ihn brauchen. 

Für kleine Bäder gibt es ebenfalls Lösungen: Nutzen Sie den Raum über der Toilette oder der Badewanne für hübsche Regale. Wenn Sie die Badewanne nur selten nutzen, gibt es eine Art Deckel. Darunter können sie dann z. B. Schmutzwäsche sammeln.

Farben, die den Raum geräumiger aussehen lassen

Damit Räume nicht noch kleiner wirken, als sie ohnehin schon sind, ist die Wand- und Deckenfarbe nicht unwichtig. Dunkle Decken wirken leicht erdrückend. Sie streicht man am besten in einem hellen Ton. Der Raum wirkt auch direkt heller.

Farblich sind Ihnen bei Ihren Wänden praktisch keine Grenzen gesetzt. In verschiedenen Abtönungen mit helleren Abstufungen wirkt der Raum offener und heller. In dunklen Tönen saugt der Raum praktisch das Licht auf. Um zu wissen, wie eine Farbe in Ihrem Raum mit der entsprechenden Beleuchtung wirkt, tragen Sie Varianten am besten in kleinen Flächen auf einer Wand auf. So können Sie sicher sein, dass Ihnen die Farbe auch in Ihrem Zuhause gefällt.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge