online-werbung.ch |
Booklet
weihnachtsgrüsse
werbung

Stressfreie Umzugsplanung

Damit alles reibungslos abläuft

Planen auch Sie, demnächst umzuziehen? Laut einer Studie von homegate.ch sind rund 15 % der Schweizer in den letzten 18 Monaten umgezogen. Dabei wechselten jüngere Personen häufiger als ältere die Wohnung. Gründe für einen Umzug, die am häufigsten genannt werden, sind dabei beruflich oder familiär. Dabei kann eine Menge schief gehen: Wenn zum Beispiel Ihre Helfer kurzfristig absagen, Sie nicht so schnell eine neue Wohnung finden, aber die alte schon gekündigt haben oder der Transporter dann doch zu klein für all Ihre Sachen ist. Damit Ihnen nichts davon passiert, lesen Sie hier Tipps zur entspannten Umzugsplanung in die neue Traumwohnung. 

6 Wochen vor dem Umzug

Nachdem Sie Ihre alte Wohnung fristgerecht gekündigt und einen neuen Mietvertrag unterschrieben haben, geht es ans Organisieren. Wichtig ist, bereits früh eine Transportmöglichkeit zu reservieren oder ein Umzugsunternehmen zu buchen, da Termine schnell vergeben sind. Wenn Sie Ihren Umzug selbst durchführen möchten, fragen Sie frühzeitig bei Freunden und Familie nach Hilfe. Auch manche Möbel für die neue Wohnung sollten Sie bereits jetzt bestellen.

Kündigen Sie Ihr Telefon-, Internet- und oder TV-Abo für die alte Wohnung und melden Sie es für die neue Wohnung an. 

Wenn Sie Sperrmüll haben, sollten Sie ihn ebenfalls frühzeitig anmelden. 

Einen Nachsendeauftrag können Sie ebenfalls bereits jetzt beantragen und auf das entsprechende Datum ausstellen. 

4 – 2 Wochen vor dem Umzug

Bei verschiedenen Dienstleistern sollten Sie schon jetzt Ihre neue Adresse zur Speicherung durchgeben. Diese sind: Bank, Versicherungen, Mobilfunkanbieter, Arbeitgeber und möglicherweise noch weitere. Melden Sie sich bei Ihrer bisherigen Gemeinde ab und bei Ihrer neuen an. 

Schauen Sie sich Ihre alte Wohnung ganz genau an und beauftragen Sie schon jetzt einen Handwerker, falls Schäden beseitigt werden müssen. 

Besorgen Sie Packmaterial, Decken und Umzugskartons und verpacken Sie gegebenenfalls schon Dinge, die Sie bis zum Umzug nicht brauchen werden. Entsorgen Sie ausserdem Dinge, die Sie nicht mit in Ihre neue Wohnung nehmen möchten. 

Kurz vor dem Umzug und Umzug selbst

Packen Sie bereits einen Grossteil ein, behalten Sie nur zurück, worauf Sie nicht verzichten können. Wichtig ist, dass Sie die Kartons beschriften, damit Ihre Helfer wissen, in welchen Raum welche Kiste gehört. 

Wenn Sie schon einen Schlüssel Ihrer neuen Wohnung haben, können Sie dort mit der Umgestaltung und der Grundreinigung beginnen. Bringen Sie auch eventuell kleine Dinge hinüber, die dann in der alten Wohnung nicht mehr im Weg stehen.

Wenn Sie Ihren Umzug selbst durchführen möchten, bauen Sie am besten nach und nach Möbel ab, sodass am Umzugstag selbst damit keine Zeit verloren geht. 

Nach dem Umzugstag reinigen Sie die alte Wohnung und führen noch nötige Renovierungen durch. Führen Sie bei der Übergabe der alten Wohnung an Ihren Vermieter ein Übergabeprotokoll, in das auch alle Zählerstände eingetragen werden. 

Dann können Sie ganz entspannt Ihr altes Klingelschild entfernen und das neue installieren!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge