online-werbung.ch |
Booklet
weihnachtsgrüsse
werbung

Rehabilitation und Regeneration in den Walliser Alpen

Luzerner Höhenklinik Montana bietet umfassende Rehabilitations- und Betreuungsprogramme

Rehabilitation fern vom Wohnort, in einer Höhe von 1450 Metern? Ja. Unbedingt! Denn das herrliche Klima fördert nachweislich die Genesung, stabilisiert Puls und Blutdruck und bietet eine angenehme Distanz zum Alltag. Allein diese Kriterien fördern die Krankheitsverarbeitung erheblich. Neben einer umfassenden medizinischen Versorgung und der liebevollen Betreuung geniessen die Patienten saubere Luft ohne Schadstoffe und Allergene, wenig Nebel und unzählige Sonnenstunden pro Jahr.

Rehabilitation von hoher gesundheitlicher Bedeutung

Seit Einführung der Fallpauschalen in den Schweizer Spitälern ist der Bedarf an spezialisierten Rehabilitationseinrichtungen stetig gestiegen. Diesem Anspruch haben sich die Mitarbeiter der Luzerner Höhenklinik Montana gestellt. Die Tätigkeiten der Ärzte, Pfleger, Therapeuten sowie des freundlichen Küchen- und Servicepersonals sind auf eine effektive Behandlung anspruchsvoller Krankheitsbilder ausgerichtet. Somit profitieren die Patientinnen und Patienten aus der gesamten Schweiz von einer kompetenten Rundumversorgung in einer reizvollen Umgebung und einem einzigartigen, gesundheitsförderlichen Klima.

Ständige Weiterentwicklung des medizinischen Angebotes

Ob nach Operationen oder bei chronischen Erkrankungen: Die zahlreichen Fachgebiete erlauben ein umfangreiches Leistungsspektrum.

Folgende Indikationen sprechen für einen Aufenthalt in der Höhenklinik:

  • Pulmonal: akute und chronische Erkrankungen der Atemwege und der Lunge
  • Kardial: Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  • Psychosomatisch: Schmerzen, Angststörungen, Depressionen, Burn-out
  • Muskel- und Skelettsystem nach Operationen, Knochenaufbau
  • Onkologisch: Behandlung von Einschränkungen im Rahmen von Krebserkrankungen
  • HIV
  • Schlaflabor und Behandlung Einschlaf- und Durchschlafstörungen

Selbstverständlich wurden die Behandlungsprogramme sowie das Schlaflabor von den verantwortlichen Fachgesellschaften geprüft und zertifiziert.

Offen für alle Patienten aus der gesamten Schweiz

Die Klinik betreibt knapp 80 Betten, welche sich zum Grossteil in komfortablen Einzelzimmern mit atemberaubendem Blick auf die Walliser Alpen befinden. Ganz gleich, ob allgemeinversichert, halbprivat oder privat: Sofern die Patientinnen und Patienten eine entsprechende Erkrankung aufweisen, steht ihnen die Luzerner Höhenklinik Montana mit allen gebotenen Leistungen offen. Die durchschnittliche Behandlungsdauer bei stationärer Rehabilitation liegt bei rund 20 Tagen. Eine ausgezeichnete Infrastruktur sowie eine abwechslungsreiche Küche sorgen dafür, dass neben den medizinischen, auch die kulinarischen und kulturellen Bedürfnisse der Patienten erfüllt werden.

Perfektes Zusammenspiel zwischen Medizin, Therapie und Pflege

Der rege Austausch zwischen dem medizinisch-pflegerischen Personal und den Patienten sowie die perfekte Zusammenarbeit aller Abteilungen und Betreuungspersonen steigert die Motivation und fördert die rasche Genesung. Es lohnt sich also mehrfach, einen Antrag auf Rehabilitation, Schlafanalyse oder Burn-out-Behandlung in der Luzerner Höhenklinik Montana zu stellen.

Zu den Kosten, den vielfältigen Möglichkeiten der Kostenübernahme und zu speziellen therapeutischen Angeboten beraten Sie die freundlichen Mitarbeiter gern. Ganz gleich, ob Sie die telefonische Kontaktaufnahme bevorzugen, lieber eine E-Mail schreiben oder lieber das Kontaktformular nutzen möchten: Alle erforderlichen Informationen finden Sie unter www.LHM.ch.

Das Team der Luzerner Höhenklinik Montana freut sich auf Sie und wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge