online-werbung.ch |
Booklet
weihnachtsgrüsse
werbung

Spezialitäten aus Graubünden

Regionale Köstlichkeiten

Die Schweiz ist unbestritten ein relativ kleines Land. Und doch, welch kulinarische Vielfalt hat sie zu bieten! Jeder einzelne Kanton hat seine eigenen Spezialitäten. In Graubünden sind dies die Pizzoccheri, was einen Eintopf aus verschiedenen Gemüse, Käse und Buchweizennudeln darstellt.

Des weiteren die Capuns, mit Spätzleteig gefüllte Rouladen aus Mangold, die Maluns, die Churer Fleischtorte, die Bündner Gerstensuppe, die mit Speck daherkommt. Oder das mit einer Mischung aus Dörrobst und Nüssen gefüllte Birnbrot und die Bündner Nusstorte sowie die Plain in Pigna, eine Rösti-Spezialität mit Speck und Wurst. Sie sehen schon, die Graubündner Küche ist recht deftig. Was aber weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt ist, das sind die kulinarischen Spezialitäten, die zur Herstellung des Bergklimas bedürfen, wie das delikate Bündner Fleisch oder der Bündner Rohschinken. Speziell aus dem Bündner Fleisch lassen sich herrliche Kreationen zaubern. Wie wäre es denn einmal mit einem Bündner-Fleisch-Wrap als Party-Snack?

Zutaten für 6 Personen

Sie können die Fladen selber backen oder auf fertige Produkte zurückgreifen. Für die Selbermacher: 100 g Dinkel-Weissmehl mit etwas Salz, einer Messerspitze Backpulver, einem Esslöffel Rapsöl und 3 bis 4 Esslöffeln Wasser der Reihenfolge nach mischen und bei Zimmertemperatur 30 Minuten quellen lassen. Den Teig in drei Portionen teilen und auf wenig Mehl zu runden Fladen ausrollen, diese einzeln und ohne Fett in der Pfanne kurz anbraten, sie sollen weich und rollbar bleiben. Tipp: Die fertigen Fladen noch heiß in Gefrierbeutel geben und verschlossen auskühlen lassen, so bleiben sie weich.

Füllung:

Aus 125 g Quark, 2 Esslöffeln gehackter Petersilie und 2 Esslöffeln fein geschnittenem Schnittlauch eine Masse bereiten, mit einer halben Zehe gepresstem Knoblauch, etwas Salz und Pfeffer würzen. Diese Masse auf die noch warmen Wraps streichen.

Belag:

Jeweils etwa 75 g Rüebli und Randen, gerüstet und in feine Streifen gehobelt, sowie 1 Stück in feine Streifen geschnittenen Eisbergsalat, etwa 50 g, und ungefähr 75 g in Streifen geschnittenes Bündnerfleisch mischen und auf den mit der Füllung bestrichenen Wraps verteilen.

Jetzt die Wraps zusammenrollen, in etwa 2 cm breite Streifen schneiden und noch warm und frisch servieren.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge