online-werbung.ch |
Booklet
werbung

Nicht nur lecker, sondern auch gesund!

Der Schweizer Obstverband engagiert sich rund um das Thema Äpfel

Heimische Früchte in den Fokus der Öffentlichkeit zu bringen und über ihre vielen Vorzüge zu informieren ist das Hauptanliegen des Schweizer Obstverbandes. Als privat organisierte Branchenorganisation inländischer Obstproduzenten und -verarbeiter engagiert sich der in Zug ansässige Verband nicht nur für gute Bedingungen auf dem Obstmarkt und für faire Preise, er fördert auch den umweltschonenden Anbau und zeigt die gesundheitsfördernden Aspekte regionaler Produkte auf. Ein immer wiederkehrendes Hauptthema des Verbandes sind dabei Äpfel. Kein Wunder, schliesslich ist dieses Kernobst die am meisten gegessene Frucht in der Schweiz.

Jeder Schweizer verspeist rund 16 Kilo Äpfel pro Jahr

Kaum zu glauben, aber wahr: Jeder Bürger der Schweiz verspeist pro Jahr sage und schreibe 16 Kilogramm Äpfel. Zumindest im Durchschnitt. Der Apfel gilt hierzulande somit als bedeutendstes Obst. Für das Team des Schweizer Obstverbandes ist diese Erkenntnis auf jeden Fall ein Grund zur Freude, denn die gesundheitlichen Aspekte von Äpfeln sind nicht von der Hand zu weisen. Insbesondere inländische Sorten kommen dabei angesichts des guten Reifegrades und der hervorragenden Anbaubedingungen zumeist mit einem überdurchschnittlich hohen Vitamin- und Mineralstoffanteil daher und die kurzen Transportwege schonen die Umwelt.

Rundum gesund

Eine alte aber nicht minder aktuelle Weisheit besagt: «Ein Apfel am Tag erspart den Arztbesuch». Dass in dieser Aussage tatsächlich viel Wahrheit liegt, zeigt ein Blick auf die inhaltliche Zusammensetzung eines Apfels hinsichtlich der Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. So finden sich in der Frucht nicht nur die Vitamine A, E, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9 und C, sondern auch Mineralien bzw. Spurenelemente wie Eisen, Zink, Kupfer, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Mangan, Fluorid und Iodid. Die grösste Menge der genannten Stoffe sitzt dabei direkt unter der Schale, weswegen es sich empfiehlt, Äpfel entweder ungeschält (aber stets gut gewaschen!) zu essen, oder aber sie sehr dünn zu schälen.



Äpfel haben Power!

Insbesondere Menschen, die hohen körperlichen oder geistigen Anforderungen ausgesetzt sind, finden in Äpfeln eine hervorragende Möglichkeit, ihre Gesundheit nachhaltig zu fördern und sich mit Energie zu versorgen. So kann beispielsweise aufkommender Müdigkeit mit den beliebten Früchten sehr leicht ein Schnippchen geschlagen werden. Ausserdem haben die Inhaltsstoffe der Äpfel die Eigenschaft, den Stoffwechsel anzuregen und wirken nicht zuletzt sogar blutreinigend. Wie der Schweizer Obstverband mitteilt, können die Kerne von Äpfeln übrigens bedenkenlos mitgegessen werden. Zwar würden sie eine gewisse Menge Amygdalin (ein cyanogenes Glycosid, welches im menschlichen Körper zu Blausäure umgewandelt wird) enthalten, dies sei angesichts der Geringfügigkeit aber unbedenklich.

Schweizer Obstverband gibt Online-Tipps rund um den Apfel

Auf den Internetseiten des Schweizer Obstverbandes finden sich jede Menge wertvolle Informationen und zahlreiche nützliche Tipps rund um Äpfel. Wer sich gesund ernähren will findet hier ebenso wichtige Hinweise wie Menschen, die sich ganz allgemein für Äpfel oder andere Obstsorten interessieren. Ein Besuch des Online-Auftritts unter www.swissfruit.ch ist daher sehr empfehlenswert.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge