online-werbung.ch | Freitag, 20.10.17 |
werbung

Mit dem Bernina Express die Schweiz entdecken

Alpenüberquerungen der besonderen Art

Der Bernina Express ist eine der schönsten Möglichkeiten ein Teil der Schweiz zu überqueren und die einzigartige Naturwelt dabei intensiv zu entdecken. Während der Reise von Chur nach Tirano (Italien) erleben Sie im Panoramawagen Eindrückliches. Der Zug verbindet die Schweizer Bergwelt mit dem südlichen Flair in Italien.

Zugverbindung seit 1969

Die Strecke Chur nach Tirano besteht bereits seit dem Jahr 1969. Anfangs als normale Verbindungsstrecke gedacht, wurde schnell klar, dass viele Touristen diese aussergewöhnliche Strecke für sich entdecken würden. Das Angebot wurde daher aus Marketinggründen in Bernina Express umbenannt. Seit der Jahrtausendwende wurden die Waggons mit grossflächigen Fenstern ausgestattet, damit die Passagiere eine noch bessere Sicht geniessen konnten. Im Jahr 2006 erfolgte dann eine vollständige Umstellung auf Panoramawagen mit perfekter Sicht in alle Richtungen. Die Massnahmen schlugen sich auch in der Beliebtheit nieder, da sich zwischen 1984 und 2012 die Passagierzahlen verdreifacht hatten.

Beeindruckende Landschaften

Beginnend in Chur macht sich der Bernina Express auf zum Piz Bernina auf der Grenze zwischen der Schweiz und Italien. Dabei steuert er zunächst durch das Engadin und nähert sich Höhenmeter um Höhenmeter dem Ospizo Bernina. Dieser liegt 2’253 Meter über dem Meeresspiegel und bietet von der Montebellokurve fantastische Aussichten. Nicht umsonst ist der Streckenabschnitt zwischen Thusis und Tirano Bestandteil des UNESCO-Welterbes. Hinter dem Ospizo Bernina geht die Reise weiter durch das Val Poschiavo bis nach Tirano im italienischen Veltin. Die Fahrt von Chur nach Tirano dauert 4 Stunden 13 Minuten, in denen der Bernina Express 156 Kilometer zurücklegt.

Brücken und Tunnel überwinden

Zu den Highlights der Strecke gehören sicherlich die Brücken und Tunnel der Bahnstrecke. Insgesamt 196 Brücken und 55 Tunnel gilt es für den knallroten Zug zu bewältigen. Zu den schönsten Brücken gehören dabei zweifelsohne die Viadukte. Das Solisviadukt ist mit 89 Metern das höchste und besitzt zudem mit 42 Metern die grösste Spannweite. Ganz besonders ist das Landwasserviadukt bei Filisur, welches in 142 Meter Länge bogenförmig direkt in einen Tunnel führt. In der ersten Klasse haben Sie als Passagier die Möglichkeit, über Smartphone oder Tablet einen kostenlosen Audioguide als persönlichen Reisebegleiter anzuhören, der sämtliche Sehenswürdigkeiten im Detail beschreibt.

Per Bus nach Lugano

Sollten Sie der Region nach der Zugfahrt vollends verfallen sein, so nutzen Sie die Möglichkeit der Verlängerung. Im Sommer besteht die Möglichkeit, von Tirano nach Lugano zu reisen. Diese Strecke wird mit dem Bus bewältigt und dauert etwa drei Stunden. Zunächst geht die Reise an den Comersee, wo der Bus tolle Einblicke auf das idyllische Westufer offenbart. Später wird der Luganersee erreicht, der von zahlreichen Bergen umgeben ist und zu einer Bootstour einlädt. Die Fahrt endet im idyllischen Lugano.


Bernina Express buchen

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge