online-werbung.ch |
Booklet
werbung

Leckere Wintersalate

Nahrhafte, vitaminreiche Wintersalate zum Sattessen

Während im Sommer gerne mal ein knackig frischer Salat eine ganze Mahlzeit ersetzt, wird Rohkost im Winter oft vernachlässigt. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, nahrhafte, vitaminreiche Wintersalate die nicht nur schmecken, sondern auch satt machen, zuzubereiten. Wir haben für Sie drei abwechslungsreiche, leckere Rezepte ausprobiert und aufgeschrieben. Vielleicht ist Ihr neuer Lieblingssalat dabei?

Fruchtiger Rotkohl-Kartoffelsalat mit Blutorange

Zutaten

  • 200 g Cicorino rosso (Radicchio)
  • 250 g Rotkohl
  • 2 Blutorangen
  • 400 g Gschwellti
  • 3 EL Apfelessig
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Kartoffeln waschen und in der Schale kochen.
  • Den Rotkohl waschen, eventuell die äusseren Blätter entfernen und in kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren. Aus dem Wasser nehmen, abtropfen und etwas auskühlen lassen. Dann den Kohlkopf der Länge nach teilen und in feine Streifen schneiden.
  • Den Cicorino waschen und in etwas dickere Streifen schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in schmale Spalten schneiden.
  • Die Blutorangen schälen und filetieren.
  • Kartoffeln pellen und je nach Grösse halbieren oder vierteln.
  • Olivenöl und Apfelessig verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Kartoffeln, Cicorino, Rotkohl und Blutorangen in einer Schüssel vermengen und das Dressing dazugeben.
  • Salat etwa eine Viertelstunde ziehen lassen, dabei hin und wieder mit Salatbesteck vermengen.

Gemüsesalat mit würzigem Bergkäse

Zutaten

  • 150 g tiefgekühlte Brechbohnen
  • 100 g tiefgekühlte Erbsen
  • 1 nicht zu grosser Kopf Eisbergsalat
  • 2 Rüebli
  • 2 – 3 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Bergkäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Weissweinessig
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL scharfer Senf
  • 1/2 TL Honig
  • Salz und Pfeffer
  • Gemischte Küchenkräuter

Zubereitung

  • Das tiefgekühlte Gemüse in wenig kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren.
  • Salat abbrausen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Rüebli schälen und in dünne Scheiben hobeln.
  • Käse klein würfeln.
  • Bohnen eventuell halbieren.
  • Tomaten waschen und in Scheiben schneiden – diese für die Garnierung zur Seite stellen.
  • Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und sehr fein hacken.
  • Essig, Öl, Senf und Honig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Kräuter hacken und mit Zwiebeln und Knoblauch unter die Vinaigrette rühren.
  • Erbsen, Bohnen, Rüebli, Eisbergsalat und Käsewürfel in einer Schüssel mischen und die Vinaigrette darüber träufeln.
  • Alles gut untermengen.
  • Tomatenscheiben auf die Ränder der Teller verteilen und den Salat in der Mitte anrichten.
  • Eventuell mit Küchenkräutern bestreuen.

Radicchiosalat mit pikanten Käsemuffins

Zutaten

  • 2 Radicchio (Cicorino rosso)
  • 600 g Gschwellti
  • 2 EL Butter
  • 40 g Semmelbrösel
  • 150 g Gorgonzola
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 3 Eier
  • 50 ml Milch
  • 1 TL Natron
  • 2 EL Honig
  • 5 EL Weinessig
  • 3EL Walnussöl
  • 2 Birnen
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken
  • Gorgonzola zerbröckelt, geriebenen Parmesan, Milch, Eier und Natron dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut verrühren.
  • Backofen auf 180 Grad, bzw. 160 bei Umluft, vorheizen.
  • Muffinblech mit zerlassener Butter fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  • Kartoffel-Ei-Masse in die Mulden des Blechs füllen und ca. eine halbe Stunde backen.
  • In der Zwischenzeit Radicchio waschen, zerpflücken und die Blätter trockenschleudern oder mit Küchenpapier trockentupfen.
  • Birnen waschen, entkernen, zuerst in Viertel und dann in Spalten schneiden.
  • Birnen und Salat auf Teller anrichten und mit dem Dressing beträufeln.
  • Die fertig gebackenen Muffins auf die Teller verteilen.

Einen guten Appetit!


Text: Sabine Itting

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge