online-werbung.ch |
Booklet
werbung

INTHRONISIERUNG 2019

Unser Wey-Zunftmeister: ein wahrer Vollblutfasnächtler!

In einer stimmungsvollen Inthronisierung wechselten am Samstag, 5. Januar, im Panoramasaal des Casino Luzern die Zunftmeisterinsignien vom „Steuereinschätzer“ Jörg Krähenbühl zum „Informatiker“ Herbert (Hebi) Lörch.

Bevor Jörg Krähenbühl als abtretender Zunftmeister 2018 – begleitet von seiner charmanten Partnerin Heidi Burri, seinem treuen Weibelpaar Andreas und Prisca Suppiger und angeführt vom langjährigen Bannerherrn und Zunftritter Erich Moser – unter tosendem Applaus in den Saal geleitet wurde, begrüsste Zunftpräsident Roger Gehri, souverän durch den Abend führend, die geladenen Gäste und Zünftler mit ihren Begleiterinnen.

Unter Trommelklang wurden die Ehrengäste der Zunft, Regierungsrat Robert Küng, Nationalrat Thierry Burkart und Patrick Degen (alias Igi Bühler) herzlich empfangen und durch den geschickt moderierenden Zunftpräsidenten vorgestellt. Es folgte der Einmarsch der befreundeten Zünfte und Delegationen sowie der neuen Kandidaten und Aktiv-Mitglieder der Zunft.

In seiner Abschiedsrede bedankte sich Jörg Krähenbühl für die grossartige Unterstützung, die er durch sein Weibelpaar und die Zunft während seines ganzen Amtsjahres erfahren hatte. Darauf durfte er den wohlverdienten, metallenen – gegen 10 Kilogramm schweren – Zunftmeister-Frosch unter gewaltigem Applaus entgegennehmen und gab anschliessend die Insignien an die Zunft zurück.

Mit fasnächtlichem Charme und Witz

Unter herzlichem Applaus nahmen nun Hebi Lörch mit seiner charmanten Irma als Zunftmeisterpaar 2019 und das neue Weibelpaar Edgar und Sarah Ming auf der Bühne Platz. Nach seiner feierlichen Amtseinsetzung zum Zunftmeister 2019 glänzte Hebi Lörch mit einer von viel Humor geprägten Antrittsrede, die immer wieder zum Lachen herausforderte und mit tosendem Applaus verdankt wurde.

Dann schritt er zu seiner ersten offiziellen Amtshandlung und vereidigte die drei an der Herbst GV aufgenommenen Neuzünftler Peter Hagenbuch, Markus Koller und Till Rigert.

Nach dem feinen Nachtessen durfte der neu inthronisierte Zunftmeister die Gratulationen der Ehrengäste und der Delegationen entgegennehmen. Er verdankte sie gleich mit viel Humor. Den Abschluss des offiziellen Teils bestritten die «Noggeler», deren Mitglied unser Zunftmeister ist, mit rüüdig schönen, fasnächtlichen Klängen. Damit war die Stimmung zum Ausklang bei Tanz und Talk und dem Schlummertrunk an der Bar so richtig angeheizt.

Text: PD/Wey AZM Alois Bucher
Bilder: Heinz Steimann

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge