online-werbung.ch |
Booklet
werbung

Interview mit dem Nähmaschinen-Experten Toni Imboden

Toni Imboden, Nähmaschinen-Experte und Inhaber der BERNINA Nähcenter AG im Interview

Zur Person:

  • Toni Imboden
  • Geboren am 31.12.1959
  • Inhaber der BERNINA Nähcenter AG
  • Nähmaschinen-Profi seit 1981

Wird heute eigentlich noch genäht?

Im digitalen Zeitalter könnte man denken, dass das Nähen keine Bedeutung mehr hat. Wir stellen erfreulicherweise fest, dass wieder mehr genäht wird.

Was ist heute der besondere Reiz des Nähens?

Die Menschen wollen wieder ein Resultat in den Händen halten, das Sie selber kreiert haben.

Filiale BERNINA-Nähcenter AG in Zug


Wie hat sich das Nähen verändert?

Früher hat man genäht um Geld zu sparen. Heute ist es ein Hobby das Spass macht und bei dem man seine individuellen Ideen verwirklichen kann.

Ist Nähen nicht zu kompliziert?

Nähen ist wie ein Instrument spielen zu lernen. Am Anfang braucht es etwas Geduld, es kommen jedoch schnell die ersten Erfolge und sofort wieder neue Ideen, die man ausführen möchte. Wer ein Telefon bedienen kann, kann auch eine Nähmaschine bedienen.

Was muss beim Kauf einer Nähmaschine beachtet werden?

Wichtig ist, dass sich die interessierte Person ausführlich in einem Fachgeschäft informieren lässt. Es gibt heute für jedes Bedürfnis, die geeignete Nähmaschine ab CHF 265.– bis 12500.–. Welches die richtige Maschine ist, kann nur mit einem Gespräch herausgefunden werden.


Weiter zu den Nähmaschinen-Angeboten oder weiteren Informationen

Vielen Dank für das Interview!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge