online-werbung.ch | Dienstag, 23.01.18 |
Marktindex Booklet
werbung

Hamburg, mehr als nur Elbe und Shopping

Viele Dörfer in einem: Hamburg als Ort der Entdeckungen. Hamburg ist (wie auch Berlin) aufgrund seiner Geschichte und Entwicklung so etwas wie eine Ansammlung von Dörfern. Lernen Sie doch einmal die etwas weniger bekannten davon bei Ihrem Besuch kennen!

Natürlich lohnt sich der Besuch der Landungsbrücken, ein Durchstreifen der neuen HafenCity, denn Hamburg hat seinen Reichtum nun einmal dem Strom Elbe und dem Hafen zu verdanken. Dass Hamburg aber sehr viel mehr bietet, von extrem edel über idyllisch bis exotisch, davon könnten Sie sich bei einem etwas längeren Aufenthalt überzeugen.

Ein Dorf mitten in der Stadt: Pöseldorf.

Gar nicht weit vom Shopping Klassiker Jungfernstieg und dem bekannten Park «Planten un Blomen»wartet direkt an der Alster ein Kleinod auf Sie, das Sie ein bisschen in eine andere Zeit versetzt. Bei dem informell so genannten Pöseldorf handelt es sich um einen Teilbezirk von Harvestehude, der mit der Hauptstraße, der Milchstraße, ein Shopping Paradies gehobener Art ist, Sie aber auch zum ruhigen Flanieren auf Kopfsteingässchen einlädt. Ruhen Sie im Sommer kurz vor einem der Cafés aus und beobachten Sie das Treiben. Der eine oder andere Promi wird auch an Ihnen vorbei flanieren.

Nizza oder Hamburg? Das Treppenviertel

Etwas bekannter ist Blankenese als Pöseldorf, aber Sie werden oft nur den Strandweg und die Hauptstraße als Tipp erhalten. Lassen Sie sich etwas Zeit für die «Blanke Nase», den recht teuren Stadtteil im Westen Hamburg und gehen Sie auf Entdeckertour im Treppenviertel. Gerade im Sommer hat diese Ecke einen mediterranen Charme, den man Hamburg gar nicht zutrauen würde. Die für Autos nicht frei gegeben Zone lässt Sie entspannt durch kleine Gassen wandern, an Riesenkübeln mit Oleander vorbei. Und immer wieder blitzt die glitzernde Elbe hindurch. So kann man sich auch im hohen Norden wie im Süden fühlen!

Asien, der Orient – St. Georg hat viele Facetten

Ganz nah am Hauptbahnhof befindet sich der Stadtteil St.Georg. Wenn Sie sich tagsüber dort ein wenig treiben lassen, werden Sie garantiert mit allerhand «Goodies» aus aller Welt von dannen ziehen. Von asiatischen Morcheln in der Dose über die Tadsch Mahal im Miniformat werden Sie lauter exotische Waren finden und ein wahrhaft babylonisches Sprachgewirr zu hören bekommen. Verlassen Sie also einfach die bekannten Pfade und Sie erleben Hamburg von sehr vielen spannenden Seiten aus.

 

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge