online-werbung.ch | Mittwoch, 21.11.18 |
Marktindex Booklet
werbung
Fahrzeuge / Auto / Motorrad

Fahrsicherheit im Winter

Ist Ihr Auto schon bereit für den Herbst und Winter?

Die Tage werden kürzer und die Nächte kälter. Nach wie vor gilt die Empfehlung, ab einer Temperatur von unter +7°C Winterreifen aufzuziehen. Denn häufig sinkt bei Sommerreifen bereits ab dieser Temperatur die Haftung am Boden. Aber nicht nur um die entsprechende Bereifung sollte man sich vor der kälteren Jahreszeit kümmern. Es gibt noch ein paar andere Dinge, die man erledigen sollte, damit man sicher im Strassenverkehr unterwegs ist und niemanden gefährdet. 

Winterreifen – Pflicht?

Hierzulande gilt keine generelle Pflicht, Winterreifen aufzuziehen. Bei Behinderung anderer wird aber eine Geldstrafe fällig. Im Falle eines Unfalls auf Sommerreifen bei winterlichem Wetter kann eine Mithaftung erwogen werden. Also am besten Winterreifen aufziehen lassen, für die eigene Sicherheit und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Achten Sie auf eine ausreichende Profiltiefe: je weniger Profil, desto weniger Grip. 

Lichtanlage

Besonders im Winter gibt es besondere Licht-Gegebenheiten. Dunkelheit, Regen, Schnee, Nebel können das Sehen beeinträchtigen. Umso wichtiger ist, dass Sie gut von anderen gesehen werden. Überprüfen Sie also häufiger als sonst, ob Ihre Lichtanlage einwandfrei funktioniert. Um niemanden zu blenden, kann Ihre Werkstatt die Einstellungen der Scheinwerfer überprüfen. 

Batterie

Wenn Sie bereits jetzt merken, dass Ihre Auto-Batterie nicht mehr die volle Leistung hat, sollten Sie sie überprüfen und gegebenenfalls austauschen lassen. In der Kälte nimmt die Batterieleistung nämlich noch weiter ab. Wenn Sie häufig Kurzstrecken fahren, kann sich die Batterie nicht wieder vollständig aufladen, dadurch verkürzt sich ihre Lebenszeit. Laden Sie mit Hilfe eines Ladegeräts die Batterie zwischendurch vollständig auf. So haben Sie länger etwas von Ihrer Auto-Batterie.

Frostschutzmittel

Besonders wichtig ist ein Frostschutzmittel in der Kühlanlage Ihre Fahrzeugs. Denn auch bei eisigen Temperaturen, kann der Motor heiss laufen und muss gekühlt werden. Daher sollte man entsprechendes Frostschutzmittel einfüllen. Dies können Sie selbst tun, wenn Sie sich gut mit Ihrem Auto auskennen. Wenn Sie aber unsicher sind, lassen Sie einen Profi ran. 

Auch die Scheibenwischanlage sollte mit einer frostsicheren Flüssigkeit befüllt werden.

Dinge, die Sie im Winter dabei haben sollten

Eiskratzer, Abdeckfolie und Handbesen helfen Ihnen, das Auto von Schnee und Eis zu befreien. Einen Türschloss-Enteiser benötigen Sie nur, wenn Sie Ihre Autotür manuell öffnen. Handschuhe und Küchenrolle können hilfreich sein, um unterwegs Motoröl oder Frostschutzmittel nachzufüllen. Wenn Ihre Batterie Sie doch mal im Stich lässt, benötigen Sie ein Starthilfekabel. Und Schneeketten sind in allen Gebieten der Schweiz empfehlenswert, in manchen sogar obligatorisch. Gute Fahrt!

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge