online-werbung.ch |
Booklet
werbung

Bastelideen für Muttertag

Muttertag – selbst gemachte Überraschungen für Mami und Grossmami

Am Muttertag werden Mama und Grosi ganz besonders verwöhnt. Ein schön gedeckter Frühstückstisch, selbst gepflückte Blumen und ein Ausflug mit der ganzen Familie gehören einfach dazu. Und natürlich gibt es selbst gebastelte Geschenke. Da stellt sich jedes Jahr aufs Neue die Frage: Was basteln wir zum Muttertag?

Wir haben schöne Bastelideen zum Muttertag zusammengestellt:

Teebeutel selbst gemacht

Wenn Mami gerne Tee trinkt, wird Sie sich über selbst gemachte Teebeutel mit Sicherheit freuen. Jüngere Kinder benötigen dafür allerdings etwas Hilfe, zum Beispiel von Papa, älteren Geschwistern oder einer lieben Nachbarin.
Du benötigst:

  • losen Tee
  • Teefilter
  • Trichter
  • Schere
  • Nadel und Faden
  • dünne Kordel
  • eine schöne Dose, ein Glas oder ein Holzkistchen
  • farbigen Karton
  • Stifte
  • Aufkleber, Schleifen etc.

Und dann kann es losgehen:

Den Teefilter schneidest du in der gewünschten Form zu. Schön und zum Muttertag passend, sind zum Beispiel Herzen. Für jeden Teebeutel benötigst du zweimal genau die gleiche Form. Als Schablone kannst du Guetzliformen nehmen, diese auf das Filterpapier legen und mit einem Bleistift drumherum zeichnen.

Nun werden die Filter mit ganz kleinen Stichen oder mit der Nähmaschine zusammengenäht. Lasse dir dabei ruhig helfen. Mindestens 1 cm muss offenbleiben, damit du den Tee einfüllen kannst. Das machst du mit dem Trichter: Stecke diesen in die Öffnung und fülle damit den Tee ein. Dann nimmst du den Trichter heraus und stopfst den Tee gut in den Teebeutel. Das kannst du zum Beispiel mit einem Kugelschreiber ohne Mine tun.

Nun wird die Öffnung mit ein paar Nadelstichen verschlossen.
Jetzt schneidest du aus dem Karton kleine Rechtecke zu, dafür kannst du eine Streichholzschachtel als Schablone nehmen. Der Karton wird in der Mitte gefaltet und eine Seite bemalt oder beschriftet. Du kannst die Teesorte anschreiben, ein Bild malen oder kleine Botschaften für Mami oder Grossmami aufschreiben.

Zum Schluss schneidest du die Kordel zurecht und nähst mit wenigen Stichen eine Seite am Rand eines Teebeutels fest, die andere lässt sich ganz einfach mit einem Bostitch an den Kartonschildern befestigen. Damit der Tee sein Aroma behält, packst du alle Teebeutel in ein gut verschliessbares Gefäss. Das kann eine einfarbige Dose, ein Glas oder eine kleine Holzkiste sein. Zum Schluss kannst du die Verpackung noch Verschönern, indem du sie beklebst, bemalst, beschriftest oder einfach eine bunte Schleife herumbindest.

Verwöhn-Set für Kaffeeliebhaberinnen

Trinken Mami und Grosi lieber Kaffee als Tee, dann bekommen Sie ein Kaffee-Set zum Muttertag.

Dafür benötigst du:

  • 1 einfarbige Tasse
  • Porzellanmalstifte
  • 1 kleines, dursichtiges Glasschälchen
  • Kaffeebohnen
  • 1 Teelicht
  • Schleifen

Und so wird es gemacht:

Überlege dir zuerst, wie du die Tasse verzieren oder beschriften möchtest. Vielleicht übst du auch zuerst auf einem Papier. Am einfachsten lassen sich Tassen mit Punkten und Strichen bemalen. Vor dem Bemalen muss die Tasse ganz fettfrei und sauber sein, am besten reinigst du sie zuerst in der Spülmaschine. Da die Finger immer ein bisschen fettig sind, solltest du aufpassen, dass dort, wo die Farbe hinkommt, keine Fingerabdrücke sind. Den Rand der Tasse oder die Innenseite bitte nicht mit bemalen.

Wenn ein Strich missglückt ist, dann sollte dieser sofort mit einem Wattestäbchen oder einem feuchten Tuch entfernt werden.
Sobald dein Kunststück fertig ist, stellst du es für mindestens fünf Stunden zum Trocknen an die Luft. Nun wird der Backofen auf 160 Grad vorgeheizt und wird die Tasse 30 Minuten lang zum Brennen auf das Backgitter gestellt. Nach einer halben Stunde stellst du den Ofen ab und lässt die Tasse darin abkühlen. Natürlich brauchst du für diese Arbeit «Verbündete», vielleicht kannst du deine grossen Geschwister, deine Gotte oder deinen Papa fragen, ob sie dir helfen.

Zusammen mit der Tasse bekommt Mama oder Grossmama ein Teelicht, das den Kaffeetisch so richtig gemütlich macht. Dazu füllst du frische, duftende Kaffeebohnen in das Glasschälchen und stellst das Teelicht in die Mitte. Wenn später die Kerze brennt, verströmen die Kaffeebohnen ein feines Aroma.

Gute-Laune-Tablett

Wie lässt sich Kaffee oder Tee schöner servieren, als auf einem liebevoll selbst verzierten Tablett. Das geht ruckzuck und gelingt immer:

Du brauchst:

  • 1 Holztablett (Das kannst du zum Beispiel im Brockenhaus finden.)
  • Servietten mit grossen Blumen oder anderen schönen Motiven
  • Schere
  • Kleber
  • Klarlack und Pinsel

Und schon kannst du loslegen:

Wische zuerst das Tablett mit einem feuchten Lappen und eventuell ein wenig Spülmittel sauber ab und lasse es komplett trocknen.
In der Zwischenzeit schneidest du aus den Servietten die Motive aus. Dieser klebst du auf das Tablett. Abschliessend alles mit Klarlack übermalen.

Text: Sabine Itting

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge