online-werbung.ch | Donnerstag, 25.05.17 |
werbung

Wellness zu Hause

Wellness für daheim – Tipps, die Sie fit und schöner machen

Haben Sie sich nicht auch schon öfter gewünscht, einfach mal in ein Wellnesswochenende verreisen zu können? Sie fühlten sich müde und energielos, die Haut war fad und rau und die Frau, die Sie im Spiegel anschaute, schien um Jahre gealtert. Schön, wenn Sie dann wirklich den Koffer packen und sich einen Tapetenwechsel gönnen konnten. Nur leider lässt es der Alltag selten zu, ihm spontan den Rücken zu kehren. Dann wellnessen Sie doch einfach mal daheim! Alles was Sie brauchen, ist etwas Zeit für sich und Zutaten, die Sie wahrscheinlich sowieso in Küche und Badezimmer haben.

Guten-Morgen-Peeling

Anstatt morgen nur auf die Schnelle unter die Dusche zu springen, nehmen Sie sich etwas mehr Zeit und gönnen Sie sich ein wachmachendes und superpflegendes Peeling:

  • Variante 1: Verrühren Sie 3 EL Olivenöl mit ca. 50 g grobem Meersalz und geben Sie 2 Tropfen eines ätherischen Öls dazu. Das Öl suchen Sie ganz nach Ihrem Geschmack aus. Gut geeignet ist zum Beispiel Zitrone oder Grapefruit. Ihr Duft wirkt stimulierend und macht putzmunter.
  • Variante 2: Hierfür gönnen Sie sich vor der Dusche einen Kaffee. Denn anstelle von Meersalz und ätherischem Öl benötigen Sie einen Löffel Kaffeesatz.

Die Zutaten werden zu einer Paste verrührt und auf der feuchten Haut am ganzen Körper mit leichtem Druck einmassiert. Tun Sie dies langsam und bewusst. Vielleicht läuft dazu Ihre Lieblingsmusik. Anschliessend gut abspülen.

Streichelzarte, duftende Haut

Wer hat sich nicht schon eine sündhaft teure Lotion gekauft und war der Meinung, dass diese der Haut ganz besonders gut tut? Es gibt jedoch kaum etwas Besseres als Kokosöl! Dieses wundervolle Naturprodukt ist ideal, um den ganzen Körper zu verwöhnen. Sie können es pur verwenden, oder mit einem duftenden ätherischen Öl. Die Haut wird ganz zart und Sie bekommen noch einen willkommenen Nebeneffekt: Insekten wie Stechmücken oder Zecken meiden Kokosöl. Geben Sie ein paar Tropfen Lavendel- oder Zitrusöl dazu, duftet Ihre Haut fein. Jedoch nicht für Mücken: Diese werden Sie mit Sicherheit meiden.

Wellness, Zuhause, daheim

Entspannte Gesichtshaut, wacher Blick

Man sieht es Ihrem Gesicht an, wenn Sie Stress haben. Eine kleine Gesichtsmassage zwischendurch wirkt da Wunder!

  • Die Hände mit leichtem Druck auf den Kopf legen und die Kopfhaut sanft hin und her schieben. (Das kann auch bei beginnendem Kopfweh hilfreich sein.
  • Mit den Fingerspitzen von beiden Händen gleichzeitig die Stirn nach links und rechts glatt streichen.
  • Kleine, kreisende Bewegungen, wiederum mit leichtem Druck, von der Mitte des Kinns zu den Wangen und Schläfen hin ausführen. Am Kiefergelenk darf der Druck etwas stärker sein.
  • Mit den beiden Zeige- oder Mittelfingern sanft die Oberlippe von der Mitte zur Seite hin ausstreichen.
  • Die Augenbrauen sacht von innen nach aussen hin «kneifen».
  • Um die Augen zu entspannen, die Hände kräftig aneinander reiben und sofort für einen Moment auf die Augen legen.
  • Abschliessend Gesicht, Dekolleté und Nacken mit den Fingerspitzen abklopfen.

Wellness, Zuhause, daheim

Rosenmaske – herrlich entspannend

Das ist das perfekte Rezept, um nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe zu kommen. Gönnen Sie sich eine Rosenmaske, um die Gesichtszüge zu entspannen und von den Tagesereignissen abzuschalten:

  • Verwenden Sie ausschliesslich ungespritzte Rosen aus dem Freiland!
  • Legen Sie eine entspannende Musik auf.
  • Nach der Gesichtsreinigung werden die frischen Blätter der Rosen auf Gesicht und Dekolleté verteilt.
  • Nun gönnen Sie sich eine halbe Stunde den Duft der Rosen und lassen sich von der Musik aus dem Alltag entführen.
  • Die Rosenmaske eignet sich bestens, um den Tag ausklingen zu lassen, aber auch, um sich erfrischt zu fühlen, wenn Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag noch ausgehen möchten.

Bad Hair Day? – Mèche machen frischer!

Der letzte Besuch beim Coiffeur ist noch keine 4 Wochen her, und schon zeigt sich wieder dieser unschöne graue Haaransatz? Jetzt bloss nicht voreilig eine Packung Farbe auftragen: Wenn Sie jedes Mal das ganze Haar nachfärben, wird es mit der Zeit immer dunkler. Verwenden Sie lieber Ansatzfarben im selben Ton Ihrer Haare. Die Farbe wird nur auf die grauen Partien aufgetragen. Sie können poröse Haarspitzen mit etwas Öl, zum Beispiel Olivenöl, davor schützen, zu viel Farbe aufzunehmen. Um Übergänge natürlich aussehen zu lassen, sind Mèche ideal. Dafür einzelne Haarsträhnchen des Deckhaares einige Minuten vor dem Auswaschen färben. Haarfarbe sollte übrigens immer auf das ungewaschene Haar aufgetragen werden, weil die Kopfhaut dann durch einen feinen Talgfilm geschützt ist. Bürsten Sie die Haare aber vorher gründlich, um Staub und Reste von Stylingprodukten zu entfernen.

Wellness, Zuhause, daheim

Baden wie Kleopatra

Ein entspannendes Bad ist Wellness pur. Das wusste schon Kleopatra. Und Sie hatte Ihr ganz spezielles Rezept dafür. Das können Sie natürlich auch geniessen:

  • Verrühren Sie etwa 10 Tropfen eines ätherischen Öls mit einem Viertelliter Rahm oder Vollmilch und 4 EL Honig und geben Sie dieses in das Badewasser. Für einen herrlich orientalischen Duft können Sie verschiedene Öle, wie zum Beispiel Ylang Ylang, Ingwer, Sandelholz oder Zimt mischen.

Und nie vergessen: «Ein Tag ohne Lachen, ist ein verlorener Tag».

Text: Sabine Itting

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge