Samstag, 01.10.2016 |
werbung

So halten Sie Ihre guten Vorsätze fürs 2016 ein

Neues Jahr, neue Chance – setzen Sie Ihre Vorsätze in die Tat um.

Mehr Bewegung, 10 Kilos abnehmen, mit dem Rauchen aufhören oder weniger Stress – gute Vorsätze haben besonders beim Jahreswechsel Hochkonjunktur. Doch meist steckt man sich spätestens nach der Silvesterparty wieder die erste Zigarette an oder kann dem heissgeliebten Fast Food doch nicht widerstehen. Schluss damit! Unsere Tipps und Tricks helfen Ihnen, Ihre guten Vorsätze für einmal wirklich durchzuhalten.

1. Definieren Sie Ihre Ziele genau!

Wer seine Ziele verwirklichen möchte, muss diese konkret definieren. Nehmen Sie sich also nicht nur vor beispielsweise abzunehmen, sondern „Ich möchte in den nächsten drei Monaten 5 Kilo abnehmen.“

2. Verlieren Sie Ihre Vorsätze nicht aus den Augen!

Halten Sie ihre Neujahrsvorsätze nicht nur gedanklich, sondern auch schriftlich fest und hängen Sie die Notiz gut sichtbar in Ihrer Wohnung auf. So können Sie Ihre Vorsätze nicht mehr aus den Augen verlieren. Am besten machen Sie sich auch eine To Do-Liste oder führen ein „Vorsätzebuch“, in dem Sie in regelmässigem Abstand notieren, was Sie bis jetzt erreicht haben.

3. Nehmen Sie sich nicht zu viel auf einmal vor!

Sie wollen in wenigen Wochen bereits in die viel zu enge Hose passen oder in einem Monat bereits gestählte Muskeln vorweisen können? Überfordern Sie sich nicht mit Ihren Zielsetzungen, sonst drohen unnötiger Stress und Überforderung. Meist wird aus Enttäuschung dann komplett das Handtuch geworden. Bleiben Sie realistisch. Nehmen Sie sich lieber mehrere kleine Teilziele vor als ein unerreichbar grosses Endziel. Denn jedes erreichte Ziel wird Ihnen die nötige Motivation geben, Ihre Vorsätze weiter zu verfolgen.

4. Schieben Sie Ihre Vorsätze nicht zu lange auf!

Starten Sie gleich jetzt mit Ihrem neuen Lebensstil und verschieben Sie Ihre geplante Veränderung nicht auf morgen. Sonst wird der Vorsatz schnell vergessen und alte Gewohnheiten halten Einzug.

5. Überwinden Sie den inneren Schweinehund!

Entwickeln Sie Strategien, um den inneren Schweinehund zu überwinden. Dieser taucht nämlich hundertprozentig früher oder später auf und könnte Ihnen die ganze Sache ruinieren. Also suchen Sie sich einen Komplizen und verabreden Sie sich regelmässig zum Sport. So ist die Hürde grösser, einfach in der warmen Stube zu bleiben.
Belohnen Sie sich von Zeit zu Zeit mit etwas Schönem. So können Sie sich bei jedem Teilziel auf etwas freuen.

6. Suchen Sie sich Mitwisser!

Erzählen Sie Ihrer Familie, Ihrem Partner oder Ihren Kollegen von Ihren Vorsätzen. Bitten Sie Ihr Umfeld, auf Ihre Zielsetzung Rücksicht zu nehmen und Sie gar in dieser zu bestärken. Fragen Sie auch nach Tipps und lassen Sie sich wenn nötig helfen. Zusammen geht es immer leichter!

7. Lassen Sie sich von Krisen nicht entmutigen!

Sind Sie Schwach geworden? Bloss nicht entmutigen lassen und frustriert aufgeben.
Überprüfen Sie lieber, ob Ihre Zielsetzung wohl doch etwas zu hoch angesetzt war. Wenn ja, verzeihen Sie sich Ihren Ausrutscher und nehmen Sie sich unverzüglich ein neues Teilziel vor.

Generell gilt bei allen Vorsätzen:

Blicken Sie nach vorne, setzen Sie sich realistische Ziele, belohnen Sie sich bei Erfolgen, suchen Sie Komplizen und lassen Sie sich von kleinen Ausrutschern nicht entmutigen.

So werden auch Ihre Neujahrvorsätze im 2016 erfolgreich in die Tat umgesetzt und versanden nicht wie die letzten Jahre.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge