Samstag, 03.12.2016 |
weihnachtsgrüsse klick hier
werbung

Nageltrends 2016

Nagellack und Maniküre – Trends für Frühling / Sommer 2016

Ob wir einen Vertrag unterschreiben, jemanden begrüssen, nach der Kaffeetasse greifen oder uns die Haare aus dem Gesicht streifen: Die Hände sind immer im Blickfeld und gepflegte Nägel sind deshalb unverzichtbar. Dabei kommt es gar nicht darauf an, jeden Nageltrend mitzumachen. Eine regelmässige Maniküre, die zur eigenen Persönlichkeit und dem Alltag passt, sollte aber für jede Frau selbstverständlich sein.

Ein Blick auf prominente Hände – welche Maniküre für welchen Typ?

Wenn Sie einmal aufmerksam in Zeitschriften blättern, stellen Sie schnell fest: Es gibt nicht „den“ Trend, bezüglich Nagelform, -länge oder -farbe. Die meisten Frauen, die im Rampenlicht stehen, passen ihre Maniküre dem gesamten Outfit und dem Anlass an. So wurde die Prinzessin Eugenie von York am Weihnachtsessen im Buckingham Palace mit herzigen Weihnachtsmotiven auf den Nägeln gesehen. Witzig bemalte Fingernägel zeigen auch Zoe Saldana, die auch mal Blitze und Punkte auf den Fingern trägt, oder Lily Allen, die schon mit kunstvoll aufgetragenen Symbolen der Social Networks fotografiert wurde. Alltagstauglich ist dieser Style wohl nur für sehr junge Damen. Ladylike, supergepflegte Nägel, lang, spitz gefeilt und in Pink und rötlichen Tönen lackiert, zieren neben glamourösen Ringen die Hände von Khloe Kardashian oder Jennifer Lopez. Für Frauen, die einen Haushalt führen und im Berufsleben stehen, sind diese weniger geeignet. Aber auch unter den Promifrauen finden sich viele, die den Nude Look bevorzugen oder kurz gefeilte Nägel gern in aussergewöhnlichen Farben lackieren. Beispiele, wie toll dieser Trend aussehen kann, zeigen die Hände von Anne Hathaway oder Kristin Stewart.

Manikuere_Natuerlich

Für welche Art von Maniküre sich eine Frau entscheidet, liegt letztendlich bei ihr. Nur, ungepflegte, abgeknabberte Nägel und eingerissene Nagelhaut  verderben das gesamte Erscheinungsbild. Ein prominentes Beispiel hierfür ist die deutsche Bundeskanzlerin, die ihre Kleidung und den Schmuck immer sorgfältig auswählt, aber leider die Hände komplett vernachlässigt. Auch Britney Spears wurde von Fotografen schon öfters beim Nägelkauen erwischt.

Fingernagel-Check – Worauf stehen Schweizer?

Die Pendlerzeitung 20 Minuten bat vor einiger Zeit ihre Leserinnen, Fotos von ihren Fingernägeln hochzuladen. Diese konnten von anderen Lesern in einer Galerie bewertet werden. Dabei zeigte sich folgender Trend: Ein natürlicher Look, eher kurze und einfarbig oder transparent lackierte Nägel kommen am besten an. Der French Look ist weiterhin besonders beliebt. Überlange, spitz gefeilte und besonders kunstvoll verzierte Krallen lehnten die meisten ab. Zu ähnlichen Ergebnissen kommen Umfrage, die vor allem Frauenzeitschriften immer wieder unter Männern vornehmen: Die meisten Herren sehen lieber einen natürlich Look. Wenn schon Farbe, dann kommen gepflegte rotlackierte Fingernägel immer gut an. Dabei ist aber auch das Alter entscheidend: Junge Männer mögen durchaus Frauen mit flippiger, extravaganter Maniküre. Reifere Herren bevorzugen Damen mit dezenten, aber gepflegten Nägel.

Nail_Art

Lassen Sie sich aber nicht die Freude an aufwendiger Maniküre verderben und tragen Sie, wenn es Ihnen Spass macht, auch die verrücktesten Trends!

Fingernägel – die Trends für Frühling / Sommer 2016

  • Nail-Art ist angesagt und der Trend geht vor allem zu grafischen Motiven und Mustern. Schachbrettmuster, Punkte und Linien zieren die Fingernägel aber nur dann, wenn sie fachmännisch aufgetragen werden. Das nötige Fingerspitzengefühl, um eine solche Maniküre selbst hinzubekommen, haben die wenigsten Damen. Sie können jedoch zu Streifen-Tapes greifen, die das saubere Auftragen erleichtern.
  • French-Maniküre bleibt uns auch in der kommenden Saison erhalten. Gucci kombiniert dabei die Nude-Töne mit Rot, bei Libertine sieht man die wirkungsvolle Kombination von Silber und Lila.
  • Kurze, gerade oder leicht gerundet gefeilte Nägel wirken dezent und absolut alltagstauglich und trendy in Rot, erdigen Tönen oder in Metallic. Matter Nagellack bleibt weiterhin im Trend und wirkt in Nude und Metallictönen besonders edel.

Naegel_Rot

In 10 Minuten zum perfekten Nude-Look

Sie haben wenig Zeit und ihre Nägel brauchen dringend ein neues Outfit? Einen sehr gepflegten, natürlichen Look zaubern Sie in maximal zehn Minuten selber. Alles, was Sie dafür brauchen sind:

  • Nagellackentferner
  • Nagelfeile
  • Polierfeile
  • Transparenter, schnell trocknender Lack
  • Nagelweissstift

Zuerst muss natürlich der alte Lack entfernt werden. Danach werden die Nägel auf die gewünschte Länge gefeilt. Wie bereits erwähnt, wirkt der natürliche Look bei geraden oder leicht gerundeten Nägeln am schönsten. Mit der Polierfeile lassen sich Rillen und kleine Unebenheiten rasch entfernen. Dann wird der Lack aufgetragen. Nachdem er getrocknet ist, kommt der Nagelweissstift zum Einsatz. Dieser wird leicht angefeuchtet und unter der Nagelspitze aufgemalt. Beim häufigen Händewaschen hält die weisse Farbe nicht lange. Sie kann ruckzuck aufgefrischt werden oder man fixiert sie einfach mit durchsichtigem Nagellack. Das braucht ein wenig Übung und geht bei längeren Nägeln leichter.

Text: Sabine Itting

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge