online-werbung.ch | Mittwoch, 20.09.17 |
werbung

Leicht und vielseitig zu verwenden: das Theraband

Auch auf Reisen immer sein Trainingsutensil dabei haben

Sie mögen es nicht, wenn Sie im Sport einmal aussetzen müssen, nur weil Sie für ein paar Wochen auf Reisen gehen. In einem solchen Fall sind Sie mit dem Theraband gut beraten, denn es erlaubt Ihnen unendliche Optionen des Stretchings und der Unterstützung bei allen möglichen Übungen – und es wiegt so gut wie nichts.

Sie erhalten das Theraband in mehreren Stärken und Längen, die sich auch auf die Dehnbarkeit bzw. den Widerstand auswirken. Sie sollten, wenn es geht, erst einmal testen, wie leicht das Band nachgibt, und ob es Ihren aktuellen Bedingungen entspricht. Wenn Sie Ihre persönliche Stärke gefunden haben, kann es auch schon losgehen. Auf den Packungen finden Sie oft schon einige Übungen und das Internet hält auch noch Videos etc. bereit. Ihr Theraband ist von nun an Ihr Hilfsmittel bei all Ihren sportlichen Ambitionen.

Gegen den Widerstand die Muskeln stärken

Auch wenn solch ein Band sehr leicht ist, sollte man nicht unterschätzen, wie gut es beim Muskelaufbau helfen kann. Wenn Sie zum Beispiel Ihre Arme über Kreuz halten und das auf dem Boden fixierte Band anheben, werden Sie merken, dass Ihre Muskeln ganz schön arbeiten müssen. Gut so, denn damit erreichen Sie schnell einen Kraftzuwachs, aber ohne öde Gewichte stemmen zu müssen. Leicht und dennoch effizient, das macht das Theraband zum perfekten Begleiter bei allen Arten von Training.

Auch in der Reha gut anzuwenden

Auch wenn Sie eine Zeit lang gar nicht trainiert haben oder sogar einen Beinbruch oder ähnliches hinter sich haben, kann der Einsatz des Therabands Wunder wirken. Sie können es sogar im Liegen nutzen und so, wenn Sie wollen, sogar auf dem Krankenbett etwas für Ihre Arm- oder Beinmuskeln tun. Einfach das Band als Widerstand nutzen, gegen den Sie sich stemmen müssen, bewirkt schon einen Wiederaufbau brach liegender Partien. Und, wie gesagt, Sie haben das Band immer bei sich. Stellen Sie sich selbst ein Set der Übungen zusammen, die Sie ansprechen, oder lassen Sie sich von einer Physiotherapeutin beraten. Sie werden, egal, in welcher Situation Sie das leichte Band aus Gummi nutzen, es sehr schnell zu Ihrem Begleiter machen, den Sie für Ihre sportlichen Ambitionen kurz mal zücken.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge