Last-Minute-Fasnachtskostüme

Last-Minute-Fasnachtskostüme

6 Last-Minute-Tipps für eine kreative Fasnachtsverkleidung

Mit der Fasnacht ist es manchmal wie mit Weihnachten: Plötzlich klopft sie an die Türe und man steht ohne passendes Kostüm da. Aber keinen Grund zur Panik –  falls Sie in den nächsten Tagen doch mit einer kreativen Verkleidung an der Fasnacht mitfeiern möchten, haben wir hier die 6 ultimativen Last-Minute-Verkleidungstipps für Sie.

1. Hulk

Die bekannte und beliebte Comicfigur ist vor allem eines: grün! Also schmieren Sie sich grüne Fasnachtsfarbe, die sie momentan in jedem Grosshandel erhalten, ins Gesicht, ziehen Sie sich ein grünes Shirt und möglichst grüne Hosen über – und fertig ist ihre Hulk-Kreation. Wer will kann sich mit Socken oder anderem Stoff zusätzlich Muskelimitate an Armen und Beinen basteln.

2. 80er-Jahre-Sportler

Durchstöbern Sie Ihren Dachboden oder Kleiderschrank nach den peinlichen Überbleibseln der 80er-Jahre. Sicherlich lassen sich irgendwo ein neonfarbenes Stirmband, farbige Schweissbänder, evt. ein Sport-Body oder neonfarbenes T-Shirt, eine alte, verbeulte Sportjacke und farbige Leggins sowie Stulpen finden. Mehr benötigen Sie für das lustige und kreative Kostüm als 80er-Jahre-Sportler nämlich nicht.

Tipp: Falls Sie die 80er-Jahre selber noch nicht erleben durften und keine Kleider dieser Ära besitzen, wäre dies die ideale Gelegenheit seinen Eltern einen Besuch abzustatten.

3. Punk

Um zum waschechten Punker zu werden, benötigen Sie vor allem alte Kleidung. Suchen Sie also ein altes T-Shirt und alte Jeans und „verschönern“ Sie sie mit Textilfarbe und Schere ganz nach Punkmanier. Wie gross die Schnitte am Shirt sind oder wo Sie die Textilfarbe auftragen, können Sie selbst entscheiden. Lassen sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Am Besten machen Sie nur kleine Schnitte und reissen die entstandenen Löcher anschliessend weiter auf.

Wichtig für einen echten Punker sind auch der obligate Nietengürtel oder ein Nietenarm- sowie halsband. Falls Sie solche Accessoires nicht zur Hand haben sollten, eignen sich auch Sicherheitsnadeln oder Büroklammern zur Verschönerung Ihres Kostüms. Dazu noch die Haare farbig ansprühen und die Augen dunkel umrahmen – fertig. Falls Sie mögen, können Sie sich die Haare mit viel Haarspray zu einer Irokesenfrisur gestalten.

4. Mumie

Zu einer angsteinflössenden Mumie werden Sie in wenigen Handgriffen. Dafür benötigen Sie nur ein weisses Shirt sowie eine weisse Hose, weisses Verbandsmaterial oder Klopapier, weisses Klebeband und Schminke. Ziehen Sie die weissen Kleider an und schminken Sie sich schwarze Augen und blutrote Lippen. Anschliessend wickeln Sie das Verbandmaterial um Ihren Körper. Am Besten lassen Sie die Binde zum Teil etwas herunterhängen, dadurch wird die Mumie noch gruseliger. Anschliessend das Verbandsmaterial mit Klebeband befestigen – und fertig.

5. Gespenst

Falls Sie immer schon einmal völlig unerkannt an der Fasnacht teilnehmen wollten, haben wir hier das ideale Kostüm für Sie. Nehmen Sie einfach ein altes, weisses Betttuch und  schneiden Sie mit der Schere zwei Löcher für die Augen hinein. Anschliessend schminken Sie sich die Augen tiefschwarz. Nur noch überziehen und schon sind Sie ein unheimliches Gespenst.

6. Blues Brothers

Mit einem Hut und einer witzigen Retro-Sonnenbrille wird aus Ihrem Geschäftsanzug im Handumdrehen ein Blues Brothers-Kostüm. Am Besten suchen Sie noch einen Freund, der ebenfalls im Anzug-Kostüm an die Fasnacht kommt – so sind die John Belushi und Dan Aykroyd-Imitate perfekt.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Verkleiden und eine rüüdig schöne Fasnachtszeit!

Kommentare

Kommente

WERBUNG

Ähnliche Beiträge