online-werbung.ch | Dienstag, 27.06.17 |
werbung

Geburtsvorbereitungskurs – für eine entspanntere Geburt

Hilfreich: der Geburtsvorbereitungskurs

Viele Schwangere absolvieren einen Geburtsvorbereitungskurs während der Schwangerschaft. Durch diesen wird eine natürliche Geburt erleichtert. Ein Geburtsvorbereitungskurs ist sowohl für Paare, Singles oder beliebige Begleitpersonen möglich. Der ideale Zeitpunkt für einen Vorbereitungskurs liegt im letzten Trimester der Schwangerschaft.

Geburtstvorbereitungskurs für Singles

Ein Geburtsvorbereitungskurs hat in erster Linie das Ziel, der Schwangeren bei der natürlichen Geburt zu helfen. Daher ist wichtig, dass Sie vor Ihrer ersten Geburt darüber nachdenken, ob Sie einen Kurs in Erwägung ziehen. Sie erlernen dort hilfreiche Atemtechniken, die Ihnen bei der Schmerzbewältigung helfen. Zudem werden Sie konkret darüber aufgeklärt, wie Ihre anstehende Geburt verläuft. Viele Kliniken bieten eine PDA an, bei der der Unterkörper betäubt wird. Dies ist jedoch mit Risiken verbunden und manche Kliniken schalten die lokale Betäubung bei den Geburtswehen aus. Durch gezielte Atemübungen lernen Sie, Wehen wegzuatmen und gezielt zu pressen. Sind Sie Single, sollten Sie einen Geburtsvorbereitungskurs vor der Entbindung unbedingt nutzen. Dieser ist keine Pflicht, stellt jedoch eine Erleichterung dar bei der Geburt. Falsche Atmung kann dazu führen, dass Sie sich während der Geburt überanstrengen und somit entkräftet sind, wenn Sie Presswehen haben. Halten Sie sich vor Augen, dass eine Geburt und Schwangerschaft eine Extrembelastung für den Körper sind. Dies bewältigen Sie jedoch gut, wenn Sie gut vorbereitet sind.

Geburtsvorbereitungskurs für Paare oder Begleitpersonen

Manche Hebammen oder Hospitale bieten an, dass das künftige Elternpaar oder die werdende Mutter und eine Begleitperson zusammen einen Kurs zur Geburtsvorbereitung besuchen. Möchten Sie, dass Sie Ihr Mann oder eine andere Vertrauensperson zur Geburt begleitet, besuchen Sie einen Geburtsvorbereitungskurs für Paare. Sie erlernen dort wichtige Atemtechniken und werden umfassend über die Geburt informiert. Ihr Partner oder Ihre Begleitperson erfährt gezielt, wie Sie unterstützt werden können.

Die Kosten für einen Geburtsvorbereitungskurs

Die Kosten zur Geburtsvorbereitung sind unterschiedlich und nicht einheitlich geregelt. Erkundigen Sie sich im Vorfeld bei Hebammen und Krankehäusern über die Kosten. Krankenkassen übernehmen meistens die Kosten für den den Geburtsvorbereitungskurs für die werdende Mutter. Partnervorbereitungskurse zur Geburt gelten nicht zu den normalen kassenärztlichen Leistungen. Bei diesen Kursen fallen zusätzliche Gebühren an. Je nach Kursangebot zählen neben der Unterstützung bei der Geburt, Hinweise zur Pflege des Säuglings zum Informationsinhalt. Dies ist für Eltern oft hilfreich, da einige unsicher sind im Umgang mit Ihrem Baby nach der Geburt. Das richtige Halten, Pflegetipps und andere Informationen erhalten Sie häufig in Kombination mit einem Geburtsvorbereitungskurs.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge