online-werbung.ch | Mittwoch, 26.04.17 |
werbung

Experte für Luftentfeuchtung in der Zentralschweiz

DELTA-E AG – spezialisiert auf Luftentfeuchtung durch Adsorptionstechnik

Seit 1980 hat die DELTA-E AG ihren Sitz in Rothenburg im Kanton Luzern. Ihr Schwerpunkt ist die Lufttrocknung mittels Adsorptionstechnik. Sie verfügt über langjährige Erfahrung sowie geeignete Methoden und die nötigen Werkzeuge, um für sämtliche Kundenbedürfnisse stets die effizienteste Lösung anbieten zu können.

Die ideale Luftfeuchtigkeit spielt nicht nur in Wohn- und Arbeitsräumen eine Rolle, sondern auch in der Industrie: Zwar ist allgemein bekannt, dass eine Luftfeuchtigkeit von weniger als 40 und mehr als 60 % gesundheitsschädigend ist, jedoch sind sich viele nicht auf die Auswirkung zu hoher Werte auf technische Geräte bewusst.

Luftentfeuchter ist nicht gleich Luftentfeuchter

Privat greift man bei einem Wasserschaden oder zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit in Büros, Kellerräumen und Wohnungen meistens zu Kondenstrocknern, die durch ein Kältemittel die Luftfeuchtigkeit kondensieren und in einem Behältnis sammeln. Zum Teil kommen diese Entfeuchter auch bei der Bausanierung zum Einsatz. Für Räume, die unzureichend beheizt werden können, eignen sie sich jedoch nicht. Hier sind Adsorptionstrockner, die die entzogene Luftfeuchtigkeit mittels Abluftschlauch nach draussen befördern, die richtige Wahl.

deltae_luftfeuchtigkeit

Funktion und Vorteile eines Adsorptionstrockners

Der Begriff Adsorption ist vom Lateinischen «adsorpio» abgeleitet und bedeutet «ansaugen». Er darf nicht mit Absorption, also dem Aufnehmen von Stoffen und Flüssigkeiten, verwechselt werden. Der Adsorptionstrockner saugt die Flüssigkeit an, fängt sie jedoch nicht auf, sondern gibt sie nach draussen, ausserhalb des Gebäudes, ab. Er wird dort angewendet, wo die Temperaturen sehr niedrig sind und eine tiefe Luftfeuchtigkeit erreicht werden soll. Dabei nutzt er ein hygroskopisches Trockenmittel, dass den Wasserdampf bei zu hoher Luftfeuchtigkeit aufsaugt. Die Gefahr, dass die Feuchtigkeit dabei zu niedrig wird, ist nicht gegeben, da das Gerät diese ausgleicht. Je nach der Halle oder des Raumes kommen Adsorptionstrockner in verschiedenen Grössen zum Einsatz.

Die wichtigsten Einsatzbereiche der Adsorptionstechnik

  • Die gute Isolation von Kellerräumen in Neubauten hat oft zur Folge, dass die Feuchtigkeit zu Problemen führt: Neben Schimmelbildung an den Wänden können auch gelagerte Waren oder Archive in Mitleidenschaft gezogen werden.
  • Lagerhallen, vor allem jene, in denen wertvolle oder heikle Güter aufbewahrt werden, aber auch Kühllager und Zivilschutzanlagen dürfen ein Limit von 60 % Luftfeuchtigkeit niemals überschreiten.
  • Pump- und Wasserwerke beugen durch Adsorptionstrockner Rostschäden an Anlagen und Bauten vor.
  • Ein ganz wichtiger Einsatzbereich ist die Lebensmittelproduktion: Weil Nahrungsmittel meistens in gekühlten Räumen verarbeitet werden, muss die Bildung von Kondensat an den Oberflächen aus Hygienegründen dringend vermieden werden.
  • Ganz heikel wäre zu hohe Feuchtigkeit auch in der Pharmaproduktion, da viele pharmazeutische Produkte hygroskopisch sind, also Feuchtigkeit aufnehmen.
  • Auch in Eishallen wäre ohne entsprechende Gegenmassnahme die Luftfeuchtigkeit viel zu hoch und würde durch Kondensation die kalten Deckenkonstruktionen schädigen.

Bei der grossen Bandbreite der erforderlichen Luftbehandlungen ist eine umfassende Beratung der erste Schritt zur optimalen Lösung. Mit über drei Jahrzehnten Erfahrung und Kompetenz ist die DELTA-E-AG ein zuverlässiger und professioneller Partner rund um die Lufttrocknung durch Adsorptionstechnik. Als Generalvertretung für die Schweiz und Liechtenstein setzt sie auf die bewährten Geräte des Herstellers DST Seibu Giken AB aus Schweden.


Hier können Sie die Produktebroschüre downloaden

Das Team der DELTA-E AG berät Sie gerne und leitet die nötigen Massnahmen in die Wege, um Ihre Räumlichkeiten vor zu hoher Luftfeuchtigkeit zu schützen.

Kommentare

Kommente

Werbung

Ähnliche Beiträge